····· Die Toten Hosen feiern den 30sten Jahrestag ihres ersten Argentinien-Gigs ····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Lieblingslieder 38: Wise Guys - “Ständchen“

In der Regel reduziert Ingo, wenn er sich einen seiner Lieblingssongs nur mit der akustischen Gitarre zur Brust nimmt.
Da mussten schon Acts wie Pink Floyd, Bad Religion, The Ramones und Depeche Mode Federn lassen.
Jetzt dreht Ingo den Spieß um. Die Wise Guys verlassen sich völlig auf ihre Stimmen. Instrumente sind tabu. Aber jetzt kommt Ingo mit der Gitarre.


Wie so viele andere a capella Formationen startet die Kölner Band Wise Guys auch hauptsächlich mit Coversongs. Doch recht schnell wurde klar, dass sie mit Daniel „Dän“ Dickopf einen begnadeten Songschreiber und Arrangeur in ihren Reihen hatten, der ab der dritten Veröffentlichung, den Wise Guys seinen originellen Stempel aufdrücken konnte. Durch die Beschränkung auf zumeist deutschsprachige Songs, war der Erfolg zwar auf Deutschland und das deutschsprachige Ausland beschränkt, doch über die Jahre hinweg wurde die Formation zu einem der bekanntesten a capella Acts in Deutschland. Bis zur Auflösung 2017, war man unermüdlich unterwegs und im Studio zugange.

2013 erschien mit Radio das achte Studioalbum (es erreichte Platz 3 der deutschen Charts). Eine bunte Mischung an Stilen, fantastisch arrangiert und gesungen. Darunter auch das Lied “Ständchen“. Ein Geburtstagslied aus der Feder von Daniel „Dän“ Dickopf und bis heute eines der beliebtesten Lieder der Wise Guys. Ein Lied, welches mir sofort positiv aufgefallen ist und in Erinnerung geblieben ist. Das ideale Lied auch für meinen Gitarrenunterricht, denn es ist ein Geburtstaglied, welches auch abseits eines Geburtstages gut anzuhören ist und meinen Schülern immer viel Spaß macht.

Der Text ist auf angenehme Art luftig locker gestaltet und mit einem Augenzwinkern versehen, ohne abgedreht lustig zu sein. Textzeilen wie:

“Wir wünschen dir, […]
dass alles, was dich nervt,
sich zumindest nicht verschärft.“


oder

“Wir wünschen dir, […]
dass du zwar höchstwahrscheinlich nie die Fernsehlotterie,
aber manchen neuen Freund gewinnst.“


unterstreichen diesen augenzwinkernden Aspekt mit einer angemessenen Menschlichkeit, die viele Leute anspricht.

Die Melodieführung ist perfekt auf die Silben angepasst (oder umgekehrt). Die Melodie und das Arrangement sind dabei sehr eingängig, ohne banal zu sein. Harmonisch bewegt man sich in D-Dur und macht keine allzu großen Experimente. Doch durch geschicktes Verteilen der Töne im Gesangsarrangement klingt es größer, als es in Wirklichkeit ist.

Ich singe das Lied natürlich zur Gitarrenbegleitung. Hier merkt man schnell, dass Daniel „Dän“ Dickopf ein wirklich großartiger Songschreiber ist. Denn oft kann man a capella Arrangements nicht gut auf anderen Instrumenten umsetzen. Hier ist es überhaupt kein Problem.



“Ständchen“ von den Wise Guys kommt bei jedem Geburtstag gut an. Egal ob als mehrstimmiger Satz, oder nur Melodie plus Begleitinstrument. Es macht immer Spaß das Lied zu singen. Damit gehört es ohne Wenn und Aber zu meinen Lieblingsliedern!

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht