····· 70 – 80 – 2020: Zeit für McCartney III ····· Die Dream-Popperin Helena Deland promotet ihr Debütalbum mit animiertem Video ····· Francesco Marras ist neuer Gitarrist der Tygers of Pan Tang ····· Ex-Orgelbauer Wolfgang Marvel folgt neuem Geheul ····· Mit Kalandra geht eine neue norwegische Band an den Start  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Ex-Uriah Heep-Drummer Lee Kerslake (16. April 1947 – 19. September 2020) – ein Nachruf

Info

Künstler: Lee Kerslake

Es sind erst ein paar Tage vergangen, seit wir die News zu der Veröffentlichung von 50 Years in Rock online gestellt haben, mit der Uriah Heep ihren 50. Gründungstag feiern und die neben den drei Gründungsmitgliedern Mick Box (Git), Ken Hensley (Keys, Git, Voc) und Paul Newton (B), auch von Lee Kerslake, der ab dem vierten Album hinter dem Schlagzeug saß, kuratiert wurde.

Da wird bekannt, dass der Schlagzeuger heute, am 19. September 2020, im Alter von 73 Jahren verstorben ist. Ganz überraschend kam die Nachricht nicht, denn bereits vor knapp zwei Jahren gaben ihm die Ärzte nur noch 8 Monate zu leben. Bei ihm waren Prostata- und Knochenkrebs diagnostiziert worden.

Lee Kerslake war von 1971 bis 1979 und dann wieder von 1982 bis 2007 Schlagzeuger der britischen Hard Rock Legende – und damit neben dem Bassisten Trevor Bolder, der bereits 2013 verstorben ist, der einzige Musiker der bei Uriah Heep einmal aus- und dann wieder eingestiegen ist. Mit seinen Wiedereinstieg hat er der Band 1982 möglicherweise das Leben gerettet. So tief am Boden, wie nach dem Album Conquest, lag die Band nie zuvor und nie danach. Einige Tage war sie mehr oder weniger eine One-Man-Band namens Mick Box.


In der Zeit zwischen seinen beiden Uriah Heep-Phasen spielte Kerslake auf zwei Alben der Solo-Band von Ozzy Osbourne. Von dort brachte er zur Wiederbelebung von Heep auch gleich noch den Bassisten Bob Daisley mit.

Auch sein erster Einstieg erlöste Uriah Heep aus einer unbefriedigenden Situation. Während der Zeit der ersten beiden LPs verschlissen die Briten gleich vier Schlagzeuger, so dass Heep ihr drittes Album Look at Yourself ohne Nennung eines offiziellen Schlagzeugers als Quartett veröffentlichten. Mit Lee Kerslake am Schlagzeug war dann die klassische Uriah Heep-Besetzung komplett. Sie veröffentlichte in den Jahren 1972 bis 1975 vier Studio- und ein Live-Album. Insgesamt war Kerslake auf 16 Studio- und einem Live-Album der Mann hinter den Kesseln bei Uriah Heep.

Direkt vor Heep hatte Kerslake bei der National Head Band (1 Album) gespielt. Sein Einstieg bei Heep war von Ken Hensley gefördert worden, der mit ihm bereits bei den Bands The Gods (2 Alben), Head Machine und Toe Fat (je 1 Album) gespielt hatte.

Die Berggren Kerslake Band - Lee Kerslakes letzte Band

2007 verließ Kerslake wegen Rückenproblemen die Band. Er sah sich nicht mehr in der Lage, das Pensum von Uriah Heep zu bewältigen. Dennoch war er weiter aktiv – erst mit dem All-Star-Projekt Living loud (mit Don Airey, Jimmy Barnes, Bob Daisley und Steve Morse) und später mit der Berggren Kerslake Band.

„Rock in Peace my Friend and say hi to David, Gary, John and Trevor for me!“ So verabschiedet sich Heep-Gitarrist Mick Box von seinem langjährigen Weggefährten auf der Heep-Homepage. Gemeint sind die anderen vier bereits verstorbenen Heep-Musiker, Gründungssänger David Byron (1947-1985), sowie die drei Bassisten Gary Thain aus der klassischen Besetzung (1948-1975), John Wetton (1949-2017) und Trevor Bolder (1950-2013).

Wir schließen uns seinen Wünschen an. R.I.P., Lee!

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht