····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Håkon Storm

Zinober


Info

Musikrichtung: Jazz, Gitarre solo

VÖ: 30.03.2012

(NORCD [1105] / Galileo)

Gesamtspielzeit: 52:19

Internet:

http://www.stormjazz.com
http://www.norcd.no
http://www.uk-musikpromotion.de

Zinober ist das neue Album des norwegischen Gitarristen Håkon Storm (u.a. Winther-Storm) betitelt. Es ist sein erstes reines Solo-Gitarren Album und zeigt den Musiker in absoluter Hochform.

Es ist schwer zu beschreiben, welch ein Feuerwerk an Ideen Håkon Storm hier abfeuert. Manchmal wird man an Musiker wie Michael Hedges oder Gordon Giltrap erinnert, dann hat das wieder etwas von ‚Friday Night in San Francisco‘ von Al di Meola, John McLaughlin und Paco de Lucia, um im nächsten Moment mit der 12-saitigen Guild Gitarre im titelgebenden Stück “Zinober“ an Anthony Phillips oder Leo Kottke zu erinnern. Daneben gibt es ausladende elegische Parts, wenn mit dem E-Bow ätherische Melodien erklingen. Und doch besitzt Håkon Storm seine ganz eigene musikalische Sprache, denn all diese unterschiedlichen Einflüsse werden von ihm zu einem großen Ganzen vermengt, das auf Jazz basiert und virtuos aber immer nachvollziehbar und melodiös zelebriert wird. Hier hat ein Musiker seine eigene Sprache gefunden und die Musik in klanglich fantastischer Qualität festgehalten. Schön, dass man auf dem Cover jeweils nachlesen kann, welche Instrumente und Spieltechniken verwendet wurden.

Zinober ist keine CD zum Nebenbei hören. Hier sollte man sich viel Zeit nehmen, um den anspruchsvollen Kompositionen zu lauschen und die musikalische Vielfalt zu genießen. Håkon Storm katapultiert sich mit Zinober in die oberste Riege der Gitarristen. Empfehlung!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Scamsacker2:54
2 Waterfront3:10
3 Sea & Mist4:22
4 Zinober2:44
5 Soldatsang4:44
6 Snømann4:25
7 Wow5:07
8 Tamara2:17
9 Cacadou4:38
10 Miramis3:39
11 The resurrection of the cool2:47
12 Kobolt3:57
13 Detuned2:49
14 Oker2:05
15 Canon2:41

Besetzung

Håkon Storm: Guild F412 12 string, Ramirez 2cwe nylon, Taylor GT-8 8-string baritone, 1953 Gibson ES175, 1934 Gibson L-50, Gibson ES335, Raines 7-string classical

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger