····· Vinyl-Sammler organisiert ebay-Charity-Versteigerung für die Kinderhospizarbeit ····· King’s X kündigen erstes Studioalbum seit 14 Jahren an ····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Forsaken

Iconoclast


Info

Musikrichtung: Doom Metal

VÖ: 2002

(Golden Lake Productions)

Gesamtspielzeit: 34:22

Wer kennt eine gute Metal Band aus Malta? Niemand? Gut, Forsaken bestätigen das. Lahme, unkreative Gitarrenriffs treffen auf unmotivierten Gesant. Gelegentlich unterstützt von einer Background Schrapnelle, der man wenigstens noch ein gewisses Bemühen anhört.

Ansonsten stelle ich mir einfach nur die Frage: Warum? Warum wählt Golden Lake aus dem gewaltigen Pool von Underground Metal Bands ausgerechnet eine der schlechtesten aus? Warum motiviert das Forsaken nicht zu etwas umfangreicheren Bemühungen? Warum wird ein Song mit guten Ansätzen wie "A Martyr`s Prayer" nicht zumindest ein bisschen ausgearbeitet? Warum nerven die fünf Malteser auf ganzer EP-Länge, eine 3-Minuten Single hätt`s doch als Symbol immerwährender Langeweile auch getan. Und vor allem: Warum soll ich mir Forsaken anhören, wenn es so viel gute Musik auf dieser Welt gibt? Gute Frage...



Hendrik Stahl

Trackliste

1Where Angels Have Fallen7:51
2Via Crucis (The Way Of The Cross)8:43
3A Martyr`s Prayer9:32
4Wither The Hour8:16

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger