····· Neue Single von Cloud Rat ····· Rexoria haben die Arbeiten an ihrem dritten Album abgeschlossen ····· Sick of Society wollen Porsche fahren  ····· Ozzy Osbourne wiederholt Rekordeinstieg in die deutschen Charts ····· Eisbrecher verschieben Tour zum dritten Mal ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Yellowjackets

Parallel Motion


Info

Musikrichtung: Fusion

VÖ: 26.08.2022

(Mack Avenue)

Gesamtspielzeit: 56:06

Internet:

https://www.yellowjackets.com/
https://www.mackavenue.com/
https://www.martinaweinmar.de/

Nach Raising Our Voice (2018) und Jackets XL mit der WDR Big Band (2020) legt die Fusion-Band Yellowjackets nun nach mit Parallel Motion.

Über deren Musik mag man geteilter Meinung sein. Für die Einen ist es simple "Fahrstuhlmusik", "Smooth Jazz", für die Anderen hochwertige Fusion aus Jazz, Pop und Soul. Diese Diskussion wird es geben seit ihrem Debüt aus dem Jahre 1981. Urmitglied Russell Ferrante ist weiterhin als einzige Konstante seit der Gründung dabei und sicher auch mitverantwortlich für den Sound, drei Songs stammen dieses Mal von ihm. Den Rest teilen sich drei andere Bandmitglieder. Dieses Mal ist ein fast reines Instrumentalalbum entstanden, nur auf "If You Believe" singt Jean Baylor als Gast.

Nun, eigentlich bietet Parallel Motion nicht Neues. Was bleibt, ist letztlich in einer langen Reihe von Veröffentlichungen eine weitere Platte mit guter Musik, die auf hohem Niveau beste Unterhaltung bietet. Bekannte Zutaten aus Jazz, R&B, Blues und Soul werden zusammengefügt zu einem stimmigen Mix, der weit über dem steht, was allgemein unter Smooth Jazz firmiert. Denn dazu sind einerseits die Komposition sehr hochwertig, die Arrangements vorbildlich, wenngleich auch meistens recht glatt, und die spielerischen Leistungen der Musiker einwandfrei und erstklassig. Doch mitunter wünschte ich mir mehr Biss, die diese Routine ein wenig aufbrechen möge.

Diesen Biss finde ich dann ansatzweise im knapp neunminütigen "Onyx Manor", das einige vertrackte Elemente enthält, etwas kraft- und druckvoller einherkommt und ein wenig der Fusion-Aufbruchstimmung der Siebziger atmet, inklusive einiger cooler Soli und einem brummelnden Bass und einem funky Schlagzeug. Interessant ist auch das Gesangsstück, "If You Believe", von Jean Baylor mit einem gewissen R&B/Gospel-Feeling dargeboten.

Schließlich, resümierend - "Jackets XL" fand ich besser, jazziger und innovativer, und "Raising Our Voice" war für mich interessanter, weil es mit vielen Gesangsstücken angereichert ist.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Intrigue (5:32)
2 Challenging Times (6:44)
3 Parallel Motion (5:33)
4 Onyx Manor (8:49)
5 Samaritan (4:49)
6 Il Mio Amico (7:37)
7 Resilience (5:01)
8 If You Believe (4:48)
9 Early (7:07)

Besetzung

Russell Ferrante (piano, keyboards)
Bob Mintzer (tenor and soprano saxophones, EWI)
Will Kennedy (drums, keyboards)
Dane Alderson (electric bass, MIDI sequencing)
Jean Baylor (guest vocals – #8)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger