····· Deuce und das 50.Jubiläum, Rory Gallagher's 2.Album am 30.September... ····· Das 6. Album der Manic Street Preachers in seiner ursprünglichen gedachten Form ····· Ritual dictates tauchen „Goth & exhausted" aus der Pandemie auf ····· Anti-Flag werden auch auf ihrem 13. Studio-Album Rückgrat zeigen ····· 1970er Auftritt von Creedence Clearwater Revival in der Royal Albert Hall auf CD und Vinyl ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Heckspoiler

Tokyo Drift


Info

Musikrichtung: Rock/Punk/Stoner

VÖ: 10.06.2022

(Noise Appeal)

Gesamtspielzeit: 35:30

Internet:

https://heckspoiler.org/
https://www.noiseappeal.com/
https://bite-it-promotion.de/

Heckspoiler ist eine Band aus Österreich, das heißt, eigentlich ist es ein Duo, Kim Tom Gun und Zlatko San, die seit 2015 gemeinsam musizieren. Heckspoiler - eigentlich ein Begriff aus der Automobilindustrie, Aufgabe dieses Teils ist es, dem Auto bei hoher Geschwindigkeit Stabilität zu verleihen. Besonders bei schnellen Kurvenfahrten sorgt er dafür, dass das Auto nicht so einfach die Kontrolle verliert.

Nun, so hoffe ich, dass die beiden Musiker mit der Musik auf dem aktuellen Album Tokyo Drift nicht die Kontrolle verlieren. Stilistisch beschreibt die Pressemitteilung die Musik wie folgt: Beschrieben als wilde Mischung aus Queens Of The Stone Age und Bilderbuch, läßt bereits die Bandbreite der Band erkennen. Nun - mit dem Begriff Bandbreite habe ich allerdings ein Problem. Denn fast durchgehend vernehme ich eigentlich den gleichen bretternden Sound mit enthusiatisch-schreiendem Gesang. Ein breitflächig dröhnender Bass-Sound und donnernde Drums bestimmen jeden Song und haben Anteile von Punk mit im Gepäck, aber auch Elemente von Metal und Stoner Rock tauchen hin und wieder auf.

Alles in Allem ist die Musik sehr nervös, ruppig und mit Vollgas vorgetragen, allerdings, um an obige Bemerkung anzuknüpfen, die Kontrolle verliert man letztlich nicht. Dafür strömen die Songs druckvoll, energisch, hektisch, ungeschliffen und wild, kompromisslos wird gespielt und gesungen. Man muss das mögen und auch wenn dem so ist, dann benötigt man Durchhaltevermögen, nach dem Durchlauf könnte man schweißgebadet sein, wenn man sich voll und ganz auf die Musik einliesse. Dafür kann man sich dann beim letzten Song, etwa ab 2:55, zum Klang einer akustischen Gitarre plus Gesang ein wenig entspannen...

Ach ja, wer möchte, kann gern mitsingen, denn im separaten Booklet sind alle Texte abgedruckt, Texte, so frech wie die Musik...



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Tokyo Drift
2 Profiliga
3 Angst
4 Neid
5 Elektrobike
6 Maurice
7 California
8 Jetzt ist Schluss
9 Summertime
10 Vendetta
11 Saufen

Besetzung

Kim Tom Gun (vocals, bass)
Zlatko San (vocals, drums)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger