····· Reese Wynans hat eine süsse Veröffentlichung ····· Suzi Quatros neues Album No Control erscheint am 29. März 2019 ·····  BMG veröffentlicht Keith Richards‘ Talk is cheap als 30th Anniversary Edition ····· Back to Earth, Cat Stevens’ Schwanengesang von 1978, wird in verschiedenen Formaten neu veröffentlicht ····· Die Motörhead Worshiper Volter suchen einen neuen Gitarristen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Roger Cicero

Cicero sings Sinatra; Live in Hamburg


Info

Musikrichtung: Swing / Show / Las Vegas

VÖ: 27.11.2015

(RCA / Sony)

Gesamtspielzeit: 78:05

Internet:

http://www.rogercicero.de

Mir hätte das Album möglicherweise besser gefallen, wenn Roger Cicero nicht auf die Idee gekommen wäre, sich an Frank Sinatra Songs zu vergreifen. So bleibt die durchgehende Wahrnehmung die des Defizits. Cicero ist kein Sinatra – nicht einmal ansatzweise.

Halbwegs stark klingt seine Stimme bestenfalls bei den Studio-Bonus-Tracks und im direkten Vergleich mit Xavier Naidoo und Sasha. Das Orchester funkelt und strahlt zwar, aber mit dem Frontmann entsteht hier nicht die Aura von Las Vegas und dem Broadway, sondern eher von Bad Oeynhausen und der Strandpromenade von Travemünde.

Dort mag ein Cicero-Konzert dann auch seine Berechtigung haben. Zuhause greift man dann doch besser nach dem Original.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Come fly with me 4:11
2 I've got you under my Skin 3:41
3 Cheek to Cheek 5:17
4 Somethin' Stupid 3:05
5 I've got a Crush on you 3:06
6 It's all right with me 3:48
7 September of my Years 3:11
8 Mack the Knife 5:17
9 Let's face the Music and dance 3:09
10 Fly me to the Moon (in other Words) Schiess mich doch zum Mond 2:38
11 Summer Wind 3:30
12 Luck be a Lady 5:21
13 Where or when 2:42
14 Angel Eyes 3:36
15 New York New York 5:11
16 Bad, bad Leroy Brown 3:58
17 My Way 5:23
18 Somethin' Stupid (Studio Bonus) 3:01
19 Winter Wonderland (Studio Bonus) 3:14
20 My Way (Studio Bonus) 4:47

Besetzung

Roger Cicero (Voc)

Uwe Granitza (Posaune)
Maik Schott (Keys)
Matthias Meusel (Dr)
Hervé Jeanne (B)
Ulrich Rode (Git)
Ulli Orth (Sax, Flöte, Klarinette)
Detlef Raschke (Sax, Flöte, Klarinette)
Gabriel Coburger (Sax, Flöte)
Thomas Zander (Sax, Klarinette)
Dirk Lentschat (Trompete, Flügelhorn)
Benny Brown (Trompete, Flügelhorn)
Andreas Barkhoff (Posaune)
Sebastian Hoffmann (Posaune)

Gäste:
Yvonne Catterfeld (Voc <3,4,16,18>)
Sasha (Voc <10,12,16>)
Xavier Naidoo (Voc <15,16>)
Viktoria Tolstoy (Voc <19>)
Paul Anka (Voc <20>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger