····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

25 Years after - Mein Leben mit der CD; Folge 157: Lothlorien - The primal Event

Amejiri bezeichnet das Album The primal Event zu Beginn seiner Review für die „Encyclopedia metallum“ als „dark Horse”. Was er damit meint, passt bestens zu meinem Verhältnis zu diesem Album.

Das „dunkle Pferd“ ist in Amejiris Verständnis ein Album, das er bei einer größeren Bestellung im Versandhandel mitbestellt hat, ohne genau zu wissen, was ihn da eigentlich erwartet.

Ich habe The primal Event zwar nicht im Versandhandel erstanden, sondern ganz regulär an der Kasse der vor 25 Jahren noch existierenden Berliner Filiale von Rocker’s. Aber was mich da wirklich erwarten würde, wusste ich auch nicht. Ich hatte den Namen aber offensichtlich so positiv im Ohr, dass ich bereit war 15,50 DM dafür auf den Tisch des Hauses zu legen. Am Art-Work kann das nicht gelegen haben, wie ich in meiner Review ausführe.

Bereut habe ich den Kauf jedoch nie. Und so konnten Lothlorien auch 2024 noch einige Big Names bei der Wahl zur CD des Monats 4/1999 ausstechen: Psychotic Waltz, Dream Theater, Victor, das Soloprojekt von Alex Lifeson (Rush), Axel Rudi Pell und ein Album mit Aufnahmen von Vorläufern von Queen.

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht