····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Hildegard lernt fliegen

…vom fernen Kern der Sache


Info

Musikrichtung: Jazz, Kammerjazz, Improvisation

VÖ: 22.01.2010

(UNIT Records [UTR 4221] / JaKla/Alive)

Gesamtspielzeit: 58:05

Internet:

http://www.hildegardlerntfliegen.ch
http://www.unitrecords.com

Hildegard lernt fliegen und lässt uns glücklicherweise an ihren Flugstunden teilnehmen. …vom fernen Kern der Sache ist bereits die zweite Flugstunde die Andreas Schaerers Hildegard abhält und eigentlich hat sie keine Lehrstunden mehr nötig, denn was an experimentellem Kammerjazz aus den Lautsprechern schallt ist auf dem Niveau eines erfahrenen Piloten wie Louis Sclavis - mit sehr viel Humor gewürzt.

Die junge Schweizer Formation bietet auf den acht Songs (plus hidden track und Bonus Video) ein Kunstwerk, das von der Verpackung als schönes Buch mit je einem Bild im Breitformat für jeden Titel von Comiczeichner Peter Baeder über das Bonus-Musikvideo der Regisseurin Maria Sigrist zum Stück „Seldom was covered with snow and an old oak“ bis hin zu der perfekt abgestimmten musikalischen Produktion reicht. Die Kompositionen aus der Feder von Sänger Andreas Schaerer (u.a. Gastprofessor an der Hochschule der Künste in Bern für Jazzgesang und Ensemblespiel) werden von seinen verspielten und auf höchstem Niveau spielenden Mitmusikern mit viel Gefühl und Spielfreude vorgetragen. Vor allem Andreas Tschopp trägt mit seinem Posaunen- und Sousaphon-Spiel viel zur ausgelassenen Atmosphäre der Songs bei. Aber damit man tut den anderen Musikern eigentlich Unrecht, denn alle tragen zum Gelingen der faszinierenden Experimente und Songs bei. Und Andreas Schaerer beweist, dass er ein wirklich großer Sänger ist, ob mit melodiösem Gesang oder mit freien Improvisationen.

…vom fernen Kern der Sache gehört schon jetzt zu den herausragenden Veröffentlichungen des noch jungen Jahres und man darf sich schon jetzt auf die nächste Flugstunde freuen. Empfehlung!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Lanjusto8:37
2 the arrival of Lee Pershn Sirgal4:58
3 a tale from the forest7:37
4 vom fernen Kern der Sache8:07
5 knock code 34:56
6 Seldom was covered with snow and an old oak7:12
7 the angry man2:34
8 sad lily (plus hidden track)14:04
9 Video-Bonus

Besetzung

Andreas Schaerer: Stimme, Human Beatbox, Komposition
Andreas Tschopp: Posaune
Matthias Wenger: Alto-, Sopranosaxophon, Floete
Patrick Schnyder: Baritone-, Tenorsaxophon, Floete
Marco Mueller: Kontrabass
Christoph Steiner: Schlagzeug, Glockenspiel

Guest:
Vera Kappeler: Harmonium

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger