····· Cryptex-Gitarrist André Mertens steigt zum Mitautor auf ····· Die italienische Natur und ein Friedhof um die Ecke bescheren uns Deadsmoke ····· Backtrack meinen’s nicht gut mit ihrer Umwelt ····· Musik machen können die Planetshakers - aber wirken sie auch Wunder? ····· Carlos Santana sieht den Blues bei Tommy Castro „in guter Hand“  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Darkness Before Dawn

King’s To You


Info

Musikrichtung: Black Metal, Death Metal

VÖ: 22.09.2009

(Bombwork Records [BWR0908])

Gesamtspielzeit: 45:17

Internet:

http://www.bombworksrecords.com
http://www.myspace.com/darknessbeforedawn

Darkness Before Dawn aus Glendale, Arizona bieten auf ihrem ersten Longplayer King’s To You modernen Black Metal mit vielen melodischeren Death Metal Einflüssen. Vergleiche mit Behemoth, Abigail Williams oder In Flames werden immer wieder mal gezogen, wobei ich letztere nun nicht wirklich als Vergleich heran nehmen würde.

Auch wenn alle Bandmitglieder richtig gut an ihren Instrumenten sind, können die Songs nicht immer überzeugen. Zu wenig eigenständig und zu gleichförmig wird hier losgebolzt, wobei vor allem Drummer Matt Lopez mit seinen wilden double-bass Attacken richtig gut nach vorne treibt. Sänger Logan Kavanagh ist, wie so oft in diesem Genre, nicht wirklich zu verstehen, aber alle Texte sind im schön gemachten Digipak abgedruckt und es lohnt sich diese einmal genauer anzuschauen, setzten sie sich doch angenehm von den üblichen bluttriefenden Klischees ab.

King’s To You ist sicherlich ein gutes Debüt, aber noch keine Offenbarung. Darkness Before Dawn ist aber auf einem guten Weg und man kann schon gespannt sein, wie sich die Band entwickeln wird.

Anspieltipps: “Mobius Strip“, “Kings To You“, “Die To Yourself“



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Monster Condo4:02
2 Underserved Hatred4:00
3 Mobius Strip4:49
4 The Slain Reunion3:24
5 Kings To You3:43
6 Shattered3:51
7 Prophetic Heresy3:18
8 Battle On4:06
9 Die To Yourself4:20
10 Material Existence4:17
11 Symbiosis5:27

Besetzung

Logan Kavanagh: Vocals
Gabe Santillan: Guitars
DJ Foley: Bass
Matt Lopez: Drums
TJ Denny: Keyboards

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger