····· Execution guaranteed, der Rage-Zweitling, erscheint als limitiertes Doppel Vinyl ····· Dänische Kindheitserinnerungen werden im Carpark North geparkt ····· 10 Black Sabbath 7“ Singles in einer exklusiven Box ····· Wenn Joe Bonamassa im Mai seine British Blues Explosion Live zündet, zündeln Beck, Clapton und Page mit ····· Saxon-ReReleaes, im Mai die Zweite Rutsche ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Syrym

Syrym


Info

Musikrichtung: Hard Rock

VÖ: bereits VÖ

(Hatrix Records)

Gesamtspielzeit: 57:18

Internet:

http://www.syrym.com

Kennt noch jemand die US Hard Rocker Babylon A.D.? Diese Band hatte mit American Blitzkrieg und In The Beginning zwei wirklich sehr gute Alben veröffentlicht, und ist dann aber irgendwie in der Versenkung verschwunden.

Nun melden sich Ron Freschi (Gitarre) und Jamey Pacheco (Schlagzeug) wieder zurück. Ergänzt um Sänger Jeffrey Winslow und Bassist Rich Talley, ist man nun unter dem Namen Syrym unterwegs.
Das selbstbetitelte Debütalbum liegt irgendwo in der Schnittmenge zwischen Babylon A.D., Lynch Mob und Velvet Revolver. Die Band beherrscht das Komponieren toller Hooklines, die Songs sind abwechslungsreich genug, um sich von anderen Bands wohltuend abzuheben.

Highlights sind der treibende Opener “Foul Mouth Blues“, das sehr hart rockende Stück ”Warpath” und das mit einem göttlichen Refrain ausgestattete ”While America Sleeps“, welches sich inhaltlich kritisch mit der amerikanischen Gesellschaft auseinandersetzt.
Ein weiteres Highlight neben den wirklich tollen Songs, ist die hervorragende Gitarrenarbeit von Ron Freschi.

Sehr geiles Hard Rock Album, welches hierzulande momentan leider nur über Importwege erhältlich sein dürfte!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Foul Mouth Blues5:03
2 Warpath4:37
3 Torn In Two5:38
4 Ugly On The Inside6:03
5 Brokedown5:03
6 The Sky Is Falling5:04
7 30 & Dirty4:17
8 While America Sleeps5:04
9 Alive In The Real World4:20
10 Bring It On (Go Down Fighting)5:09
11 What I’m Trying To Say5:14
12 What I’m Trying To Say (Reprise)1:46

Besetzung

Ron Freschi: Guitars
Jeffrey Winslow: Vocals
Jamey Pacheco: Drums
Rich Talley: Bass

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger