····· Die Eurythmics sind für die Einführung in die Rock & Roll Hall of Fame 2018 nominiert - Wiederveröffentlichung aller Alben auf Vinyl ····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Jim Lauderdale

The Hummingbirds


Info

Musikrichtung: Country

VÖ: 07.05.2002

(Dualtone)

Der Name Jim Lauderdale dürfte jedem Countryfan, der aufmerksam die Booklets der Veröffentlichungen von diversen Stars der Szene studiert, als begnadeter Songschreiber bestens bekannt sein, so mancher Hit floss schon aus seiner Feder. Seine eigenen Alben hingegen sind hierzulande weniger bekannt, doch wer sich zu den Anhängern der Pure Countrymusic zählt, sollte sich schnellstens mit einem seiner Werke vertraut machen.

Da bietet sich doch etwa gleich sein aktuelles Album The Hummingbirds an, um sich ein Bild vom Sänger Jim Lauderdale zu machen. Ein erster Blick ins Booklet, in dem erfreulicher Weise auch alle Songtexte abgedruckt sind, beweist die Tatsache, dass man es bei Jim mit einem echten Songwriter zu tun hat. Sämtliche Titel stammen aus seiner Feder, überwiegend wurden die Songs sogar komplett vom ihm alleine verfasst. Musikalisch geht er seinen Weg unbeirrt weiter, wie auch schon auf seinem Vorgängeralbum The other sessions präsentiert er purste Country Music ohne wenn und aber. Die traditionell verwurzelten Titel kommen mit einer frischen und durchaus peppigen Ausstrahlung beim Zuhörer an. Die gelungene Zusammenstellung der Tracks schlägt einen Bogen von herrlichen, melodiösen und leicht eingängigen Midtemposongs wie "Eternal", der wohl zu den besten Stücken dieses Albums zählt, hin zu mitreißenden, flotten und dynamischen Krachern wie "Hummingbird" oder "It's worth looking up". Über einen Abstecher in den Countryswing und ruhigen, gefühlvollen Titeln wie "I know better know", einer dieser typischen, herzerweichenden Lauderdale-Songs, den er mit sehr viel Einfühlungsvermögen erstklassig interpretiert, landet man am Ende des Albums mit "New Cascade" gar bei einem quirligen, sehr spielfreudigen Bluegrass.

Musikalisch vermisst der geneigte Countryfan nichts, reichlich Pedal-Steel, Fiddle, Mandoline, Banjo, Piano und feine Akustikgitarren sorgen für satten Countrysound, der durch Einsatz von E-Gitarren zu einer frischen Musik verfeinert wird.

Jim Lauderdale versteht es, pure Country Music in ein zeitgemäßes Gewand zu verpacken ohne dabei seine Musik zu verfälschen. Immer wieder gelingt es ihm aufs Neue, wunderschön melodiöse Songs aus seinem Hut zu zaubern, die er dann völlig locker und unverkrampft seinen Fans präsentiert. Dieses Album macht einfach viel Spaß, wovon sich jeder beim Reinhören in diese Produktion leicht selbst überzeugen kann.



GeraldH

Trackliste

1Midnight will become day
2There and back again
3I'm happiest when I'm moving
4It's a trap
5Eternal
6Morning
7Hummingbird
8Let's not say it's over
9I know better now
10It's worth looking up
11Jacob's ladder
12Rollin' the dice
13New Cascade

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger