····· Thrash-Doppelschlag von Witchaven und Maze of Terror  ····· Die kanadischen Trasher Eudoxis entstauben ihre Archive ····· Die Worship-Legende Michael W. Smith veröffentlicht zwei Alben auf einen Streich ····· 48 Saxophone für ein Hallelujah ····· Michael W. Smith - die Zweite zur Einheit (der Christenheit) ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

accident

No Brakes


Info

Musikrichtung: Rock

VÖ:

(BSO Records / Eigenvertrieb)

Gesamtspielzeit: 30:20

Internet:

http://www.bso-records.de

Im Bericht vom Kirchentag wird die Ska-Kapelle accident zum Partysieger des diesjährigen Protestantentreffens gekürt. Aber bereits dort wird erwähnt, dass die Kasselaner zwei Gesichter haben und dass auf der CD das deutlich blassere Rock-Gesicht dominiert.

So hören wir hier nur einen Skasong (“Stupid (but true)“), der auch gleich mächtig Laune macht. Die Rock-Songs verblassen dagegen erwartungsgemäß. Allerdings lässt sich auch hier Positives beobachten. Zwar wirkt Sänger Oliver Mally, der auf der Bühne der Trumpf der Band ist, im Studio wenig überzeugend, oft gar überanstrengt. Dafür glänzt jetzt Gitarrist Ephraim Griguhn. Auf den ersten Hör geht sein Spiel gelegentlich in der Produktion, die natürlich noch keinen internationalen Spitzenstandard hat, unter. Beim genaueren Hinhören entdeckt man aber immer wieder das Bemühen den Stücken mit interessanten Verzierungen das gewisse Etwas geben.

So gestaltet sich die halbe Stunde sehr abwechslungsreich. Vom Party-Ska über noisigen Gitarrenrock bis hin zur gefühlvollen Ballade ist alles dabei. “Secret“ baut sogar noch einen gerappten Part ein. Gebt der Band etwas Zeit und einen vernünftigen Produktionsetat und dann wird das was - und zwar egal, ob sie (Was ich bevorzugen würde!) in die Ska- oder die Rock-Richtung marschieren.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Even before 2:56
2Secret 5:01
3Coming home 3:24
4Stupid (but true) 4:18
5Finding Identity 5:32
6Lautstark verschwiegen 4:21
7Coming home (unplugged) 4:47

Besetzung

Oliver Mally (Voc)
Jochen Küchle (B, Voc)
Ephraim Griguhn (Git)
Steffen Pfannschmidt (Dr)
Stefan Westhauser (Trompete)
Dorit Rosenthal (Sax)
Hanna Simon (Posaune)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger