····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Yes

Fragile (DVD)


Info

Musikrichtung: Progressive

VÖ: 03.02.2003

(Rhino / Elektra)

Internet:

http://www.yesworld.com

DVD-Audio - Ein neues Medium vorgestellt am Beispiel "Yes - Fragile"

Nach CD, Video, DVD und SACD gibt es schon wieder ein neues Format, das euch hilft, euer sauer verdientes Geld auf den Konten der notleidenden Plattenfirmen zu deponieren - die DVD-Audio.

DVD-Audio? Klingt das nicht eher wie ein Widerspruch in sich? Meine Phantasie transportierte mich sofort in Traumwelten. Da alle DVD-Audios, von denen ich bisher gehört habe, echte Klassiker sind, stellte ich mir eine DVD vor, die mir alles rund um den Klassiker erzählt: Live-Takes der CD-Stücke, kultige Studio-Aufnahmen, ein Making of..., Interviews mit Musikern, Grafikern, Produzenten, und und und,....

Aber Pustekuchen. Die DVD-Audio ist erst einmal nichts andres als eine CD, die sich auf dem DVD-Spieler abspielen lässt. (Dabei zeigt die Fragile bei jedem der zehn Titel ein anderes Standbild auf dem TV-Bildschirm.) Anders als die SACD ist sie aber kein Hybride; d.h. der normale CD-Spieler verschmäht das gute Teil. Immerhin kommt der Käufer - so er eine entsprechende Anlage im Wohnzimmer stehen hat - in den Genuss des feinen 5.1-Sounds. Und nur wer daran interessiert ist, sollte bei dieser DVD-Audio zugreifen.

Der Bonus-Track "America" ist bereits auf der remasterten Fragile erhältlich und ist auch nicht so überwältigend, dass man ihn unbedingt bräuchte.

Die optischen Zugaben sind eher spärlich.

Neben den Lyrics (die bei der Fragile ob LP, CD oder Remaster eigentlich immer schon dabei waren) gibt es lediglich noch eine 60-Seitige historische Galerie. Dabei handelt es sich um eine umfangreiche Sammlung diverser Devotionalien aus den ersten Jahren der Yes-Geschichte: LP- und Single-Cover, Konzertkarten und -plakate, Zeitungsartikel und einiges mehr. Ganz nett und sicherlich eine fleißige Sammlerarbeit, die aber ohne jede nähere Kommentierung wenig Einblicke in die Yes-History gewährt.

Besonders ärgerlich ist es, dass sich die Musik automatisch abschaltet, wenn man ein anderes Feature aufruft. Die Lyrics und die Galerie sind also nur "trocken" ohne Musikbegleitung durchzuklicken. (Um die Texte noch einmal mitzulesen, habe ich meine alte LP aus dem Schrank gehört.)

Ganz nett ist das 16-seitige Booklet zur DVD mit Fotos, Roger Dean-Illustrationen und einem längeren Interview mit Anderson, Howe und Squire.

Fazit: Primär für diejenigen geeignet, die die Fragile noch nicht besitzen und Musik vorwiegend in dem Raum hören, in dem die DVD-Anlage steht.

Norbert von Fransecky

Trackliste

1. Roundabout (8:29)
2. Cans and Brahms (1:35)
3. We have Heaven (1:30)
4. South Side of the Sky (8:04)
5. Five per cent for Nothing (0:35)
6. Long Distance Runaround (9:33)
7. The Fish (2:35)
8. Mood for a Day (2:57)
9. Heart of the Sunrise (10:34)
Bonus-Track
10. America
+ Lyrics
+ historische Galerie

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger