····· Joe Bonamassa mit doppelter Live Power ····· Mit dem Deathrow Backkatalog wird eine weitere Noise-Band wiederveröffentlicht  ····· Neu durchdacht gehen Valis ablaze neu an den Start ····· Franui touren zwischen Elbphilharmonie und Heustadel ····· Ivar Bjornson (Enslaved) und Einar Selvik (Wardruna) sehen nicht nur mit dem bloßen Auge ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Van William

Countries


Info

Musikrichtung: Folk-Pop

VÖ: 19.01.2018

(Universal)

Gesamtspielzeit: 39:37

Internet:

https://vanwilliammusic.com/
http://oktoberpromotion.com/
https://www.universal-music.de/

Van William ist ein 33-jähriger kalifornischer Musiker, der derzeit in der amerikanischen Folk-Pop-Szene recht gefragt sein soll. Countries ist sein Debüt-Album, nachdem sich der Musiker zwei Bandprojekten gewidmet hatte, er spielte bei den Indie-Rock-Bands Waters und Port O’Brien.

Die Platte startet mit “Before I Found You“, der Song geht forsch ab, mit energiegeladener ungezügelt wirkender Leidenschaft wirft William einen Song in den Ring, der im täglichen Kampf um Radio-Airplay und die Charts durchaus erfolgreich bestehen könnte. So wird die Charts-Tauglichkeit auch noch verstärkt durch die Single-Auskopplung “Revolution“ unter Beweis gestellt. Dieses Stück entstand unter Mitwirkung der schwedischen Schwestern der Band First Aid Kit. Der Song, der von einer gescheiterten Beziehung berichtet, erinnert mich zu Beginn ganz stark an Musik der Beatles.

Aber auch ansonsten kann man den Spagat zu Stimmungen der Musik der Siebziger bemerken. Wir hören auf dieser Basis, in modernem Gewand, starke Songs mit Ohrwurm-Hooklines, aber nicht rein oberflächlich im Pop angesiedelt, sondern mitunter mit einem Hauch Independent angereichert. Die sehr schönen Melodien sind teils reduziert verpackt (“The Country“), hier mit einem kleinen Hauch Melancholie angereichert, teils mit einer überbordenden Stimmung ausgekleidet, so dass eine abwechslungsreiche und stimmungsvolle Atmosphäre gut unterhalten kann. Was extrem auffällt, ist, dass die Musik ständig wächst, mit jedem Hördurchgang, und man scheint sich jedes Mal wohler zu fühlen in dieser gemütlichen Stimmung.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Before I Found You
2 Revolution
3 Fourth Of July
4 The Country
5 Don't Take My Love
6 Never Had Enough Of You
7 The Middle
8 Skyward
9 You'll Be On My Mind
10 Cosmic Sign
11 Taking Love

Besetzung

Soweit bekannt:
Van William (vocals, guitar)
Chris Chu (bass)
Griffin Goldsmith (drums)
Tam Visher (keyboards)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger