····· Pop Evil veröffentlichen heute neue Single "Colors Bleed" - Inspiriert von der #MeToo-Bewegung ····· Pandaemonium heißt das neue Album der Black Rainbows ····· Kreator kündigen Neuaflage ihrer 90er Jahre Alben an ····· Single-Compilation zum 85. Geburtstag von Nina Simone ····· Fleetwood Mac kündigen den Re-Release von Fleetwood Mac mit einem unveröffentlichtem frühen Take von „Monday Morning" an ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Loudness

Rise To Glory


Info

Musikrichtung: Heavy Metal

VÖ: 26.01.2018

(EarMusic / Edel)

Gesamtspielzeit: 129:53

Internet:

http://www.loudnessjp.com/en/

Eigentlich verwunderlich, in Japan gibt es eine ziemlich große Metal-Gemeinde, aber international erfolgreiche Bands aus Nippon gibt es kaum. Die einzige Band welche dann auch seit Jahren auch außerhalb Japans konstante Erfolge einfährt ist Loudness.

Mit Rise To Glory steht nun das nächst Loudness Album vor der Tür. Die europäischen Version des Albums kommt als Doppel CD. Auf der zweiten CD findet der Fan neue Aufnahmen von älteren Klassikern der Band.

Eingeleitet wird das Album vom kurzen Intro “8118“ welches direkt ins schnelle “Soul On Fire“ übergeht. Dies ist ein klassischer Metal Song, gute Riffs, rauer Gesang, das passt schon mal soweit!

“I´m Still Alive“ setzt dann eher auf eine abgehackt wirkende Rhythmik und in Sachen Tempo legen die Japaner hier nochmal einen drauf. Aber, auch nach vielen Durchläufen will mir der Song nicht so wirklich gefallen und ist für mich der Schwachpunkt des Albums.

Allerdings folgt dann mit “Go For Broke“ direkt ein Highlight des Albums. Klassischer Metal, geile Gitarrenriffs und ein hymnenischer Refrain erfreuen das Ohr!
Weitere Anspieltipps sind das harte “Massive Tornado“ und “Rise To Glory“.

Die Bonus CD mit den Neueinspielungen ist wohl vor allem für diejenigen interessant, welche mit Loudness bisher noch nicht in Kontakt gekommen sind. Ich bevorzuge die älteren Versionen, welche für mich mehr Energie besitzen!



Rainer Janaschke

Trackliste

CD1
8118 1:50
Soul On Fire 5:51
I´m Still Alive 3:19
Go For Broke 4:56
Until I See The Light 4:44
The Voice 4:32
Massive Tornado 4:57
Kama Sutra 3:20
Rise To Glory 4:18
Why And For Whom 6:01
No Limits 5:10
Rain 6:20
Let´s All Rock 6:02

CD2
Street Woman 6:12
The Law Of The Devil´s Land 5:02
Loudness 6:06
In The Mirror 3:39
Black Wall 6:01
Rock Shock (More And More) 5:09
Lonely Player 4:57
Devil Soldier 7:46
Burning Love 3:59
Angel Dust 4:55
Road Racer 4:33
Rock The Nation 3:26
To Be Demon 6:48

Besetzung

Minoru Niihara: Vocals
Akira Takasaki: Guitars
Masayoshi Yamashita: Bass
Masayuki Suzuki: Drums

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger