····· Mit dem Deathrow Backkatalog wird eine weitere Noise-Band wiederveröffentlicht  ····· Neu durchdacht gehen Valis ablaze neu an den Start ····· Franui touren zwischen Elbphilharmonie und Heustadel ····· Ivar Bjornson (Enslaved) und Einar Selvik (Wardruna) sehen nicht nur mit dem bloßen Auge ····· Das neue Album von Bell Book & Candle kommt auf Deutsch ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Sammy Davis Jr.

The Marty Paich Sessions


Info

Musikrichtung: Jazz/Unterhaltungsmusik

VÖ: 17.11.2017

(Jackpot Records)

Gesamtspielzeit: 148:58

Internet:

http://www.in-akustik.de/

Sammy Davis, Jr. lebte vom 8. Dezember 1925 bis zum 16. Mai 1990. Als typischer Unterhaltungskünstler war er in der Lage, als Schauspieler, Tänzer und Musiker zu glänzen, und das mit seinem eleganten Charme und einer verblüffenden Leichtigkeit, einer der wirklich großen US-amerikanischen Entertainer, der mit Hilfe von Frank Sinatra sogar als Farbiger seinerzeit in Las Vegas auftreten durfte. Die beiden Sänger waren später auch Teil des berühmten “Rat Packs“. ( Sammy Davis, Jr., Frank Sinatra, Dean Martin, Peter Lawford und Joey Bishop )

Auf dieser hervorragenden Kompilation werden die kompletten Sessions präsentiert, die Davis zusammen mit Orchestern aufnahm, die von Marty Paich geleitet wurden, und der auch für die üppigen professionellen Arrangements zuständig war. Großartige Musiker unterstützten dabei, unter ihnen solche Jazzgrößen wie Bud Shank, Bill Perkins, Bob Cooper, Jack Sheldon, Jimmy Rowles, Mel Lewis. Auf zwölf Bonus-Tracks, die großzügig spendiert wurden, werden darüber hinaus noch weitere Arrangeure und Orchesterleiter präsentiert werden. Diese erschienen unter anderem auf Singles, hinzu kommen vier Songs, die bisher unveröffentlicht waren, “Here’s a Kiss for Christmas”, “One More Time”, “The Fool I Used to Be”, und “Everybody Calls Me Joe”. Die Titel stammen allesamt aus den Jahren 1961 und 1962.

The Marty Paich Sessions umfasst ansonsten die Original-LPs “The Wham of Sam” (Reprise R9-2003), “Sammy Davis Jr. Belts the Best of Broadway” (Reprise R9-2010), “Sammy Davis Jr. Sings What Kind of Fool Am I”, “Other Show- Stoppers” (Reprise R9-6051), und “As Long as She Needs Me” (Reprise R9- 6082) Wir erleben den Entertainer hier von seiner besten Seite, in Hochform als Sänger, genial eingebettet in die hochklassigen Arrangements von Paich. Davis hatte ein großartiges Gefühl für das Timing und Rhythmus, mit sehr viel Gefühl in seiner kraftvollen Stimme, eine Stimme, die ganz natürlich, locker und leichtgängig dehnbar war, so dass der Mann mühelos durch die Texte swingte. Egal, ob Ballade, hart swingender Jazz, oder beim Scatten, er war in allen Sätteln sicher.



Wolfgang Giese

Trackliste

CD1:

1 Let There Be Love (2:51)
2 Bye Bye Blackbird (2:47)
3 Blame It On My Youth (4:16)
4 Can’t We Be Friends (2:55)
5 Thou Swell (3:01)
6 Soon (2:49)
7 Step Out Of That Dream (2:30)
8 Gonna Build A Mountain (2:23)
9 What Kind Of Fool Am I (3:24)
10 That’s For Me (3:11)
11 A Lot Of Livin’ To Do (2:46)
12 The Great Come-And-Get-It Day (2:43)
13 Make Someone Happy (2:55)
14 Two Ladies In De Shade Of De Banana Tree (3:00)
15 Guys And Dolls (2:10)
16 Something’s Coming (2:47)
17 There Is Nothin’ Like A Dame (2:37)
18 The Party’s Over (4:13)
19 Climb Ev’ry Mountain (3:21)
20 If I Loved You (3:58)
21 We Kiss In A Shadow (3:20)
22 Lost In The Stars (4:26)
23 Too Close For Comfort (3:03)
24 My Romance (3:33)

CD2:

1 Begin The Beguine (4:30)
2 Falling In Love With Love (2:27)
3 Someone Nice Like You (2:25)
4 Once In A Lifetime (2:11)
5 As Long As She Needs Me (3:06)
6 A Second Chance (Song From “Two For The See-Saw”) (2:57)
7 Come On Strong (2:35)
8 A Man With A Dream (2:57)
9 Here’s A Kiss For Christmas (2:55)
10 Back In Your Own Back Yard (2:48)
11 Lush Life (3:47)
12 I’m Gonna Live Till I Die (3:09)
13 I’m A Fool To Want You (3:28)
14 (Love Is) The Tender Trap (2:36)
15 Out Of This World (3:17)
16 There Was A Tavern In The Town (2:16)
17 If You Are But A Dream (2:33)
18 One More Time (2:07)
19 You Can’t Love Them All (3:08)
20 Deed I Do (2:12)
21 The Fool I Used To Be (2:51)
22 Everybody Calls Me Joe (2:13)
23 Bee-Bom (2:22)
24 I Married An Angel (2:00)
25 Falling In Love Again (3:26)
26 Without A Song (3:19)

Besetzung

Sammy Davis, Jr. (vocals)
Marty Paich (arranger & conductor)
Morty Stevens, Frank Beach, Don Fagerquist, Ollie Mitchell, Eugene Page, Jimmy Haskell, Chuck Sagle (arranger & conductor, CD 2, #10-15, 19-26)
Plus numerous musicians

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger