····· Joe Bonamassa mit doppelter Live Power ····· Mit dem Deathrow Backkatalog wird eine weitere Noise-Band wiederveröffentlicht  ····· Neu durchdacht gehen Valis ablaze neu an den Start ····· Franui touren zwischen Elbphilharmonie und Heustadel ····· Ivar Bjornson (Enslaved) und Einar Selvik (Wardruna) sehen nicht nur mit dem bloßen Auge ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Communic

Where Echoes Gather


Info

Musikrichtung: Progressive Metal

VÖ: 27.10.2017

(AFM Records)

Gesamtspielzeit: 53:13

Internet:

https://www.facebook.com/OfficialCommunic/

Ich war der festen Meinung die norwegische Progressive Metal Formation Communic hätte sich aufgelöst. Gut das ich mit dieser Annahme falsch gelegen habe. Anscheinend hat die Band nur eine längere Bandpause eingelegt, es gab wohl Nachwuchs bei den Bandmitgliedern und so passiert solch eine lange Pause von etwas mehr als sechs Jahren halt.

Das letzte Album The Bottom Deep ist nicht überall auf Gegenliebe gestoßen, war es doch dunkler und negativer als seine Vorgänger. Anscheinend scheint die Stimmung innerhalb der Band wieder besser zu sein, denn When Echoes Gather klingt deutlich positiver, wenn auch die melancholische Ausrichtung der Songs geblieben ist. Und das ist auch gut so, denn das gehört zum Communic Sound.

Es ist schön die klare Stimme von Oddleif Stensland wieder zu hören, der Gesang schwebt immer noch majestätisch über vertrackten Songs wie den mehrteiligen Nummern “The Pulse of the Earth“, “Where Echoes Gather“ und “The Claws Of The Sea“. Die Songs besitzen allesamt ein schöne Grundhärte, welche immer wieder durch Tempowechsel und groovende Rhythmen variiert wird.

Etwas aus der Art schlägt “Moondance“ der Song ist etwas zurückhaltender. Obwohl auch hier manchmal kräftig zugelangt wird, ist “Moondance“ deutlich zerbrechlicher als die anderen eher robusten Songs!

Where Echoes Gather ist ein gutes Album geworden, die Band präsentiert sich und ihre Musik wieder offener. Bitte jetzt nicht wieder so eine lange Pause einlegen!



Rainer Janaschke

Trackliste

1The Pulse of the Earth (Part 1 - The Magnetic Center)3:49
2 The Pulse of the Earth (Part 2 - Impact Of The Wave)4:05
3 Where Echoes Gather (Part 1 - Beneath The Giant)4:10
4 Where Echoes Gather (Part 2 - The Underground Swine)5:31
5 Moondance8:52
6 Where History Lives6:51
7 Black Flag Of Hate7:36
8 The Claws Of The Sea (Part 1 - Journey Into The Source)7:15
9 The Claws Of The Sea (Part 2 - The First Moment)5:04

Besetzung

Oddleif Stensland: Guitars/Vocals
Erik Mortensen: Bass
Tor-Atle Andersen: Drums

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger