····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Schizofrantik

Ripping Heartaches


Info

Musikrichtung: Prog-/Avant-Rock

VÖ: 27.10.2017

(Gentle Art of Music / Soulfood)

Gesamtspielzeit: 53:23

Internet:

http://www.schizofrantik.de

Herrlich, was Gitarrist Martin Mayrhofer und seine Band Schizofrantik hier veranstalten! Deftiger Progrock, der mit viel Leichtigkeit durch die Genres wildert, sich äußerst spiellaunig gibt, aber stets nie den Blick nach vorne aus den Augen lässt. Selbst, wenn sich die Musiker manchmal fast etwas im eigenen Sound zu verlieren scheinen.

Hier trifft das Versponnene eines Frank Zappa auf die kalte Musikalität von King Crimson, Math Rock auf wilde Metalabfahrten, ein Hauch von Funk auf die Wärme und Melancholie von 70er-Bands und Neo-Progger wie Spock’s Beard. Nicht selten wird es regelrecht avantgardistisch, nur um kurze Zeit später mit bodenständigen Melodien zu jonglieren.

Auf Ripping Heartaches geht so einiges. Eingerahmt von den beiden Longtracks „Satan And Death Seperated By Sin“ und „Infinity“, die nicht nur den Rahmen, sondern auch den musikalischen Kern der Platte repräsentieren, erlebt der Hörer ein spannendes Wechselbad der Gefühle. Dabei ist es egal, dass Mayrhofer kein besonderer Sänger ist, denn die Band agiert meistens instrumental. Und das ist auch ihre Stärke. Der Münchener treibt Schizofrantik mit viel Elan und Kunstfertigkeit an der Gitarre vor sich her. Trotzdem ist hier kein Selbstdarsteller am Werk. Auch den restlichen Instrumenten (insbesondere den Keyboards) wird genug Platz eingeräumt.

Bei all der an den Tag gelegten Finesse und den oft harsch kontrastierenden Einzelparts schaffen es Schizofrantik stets, dass die Stücke in sich schlüssig klingen und einen nicht zu sehr überfordern, sondern massiv unterhalten.

Das macht Ripping Heartaches zu einem fetten Geheimtipp für Freunde der anspruchsvollen Rockmusik!



Mario Karl

Trackliste

1Satan And Death Seperated By Sin12:52
2 A New Day3:46
3 Pesonal Heel5:38
4 Hungry Ghosts7:24
5 Why Is My Mind?7:51
6 Children Stopped Crying In Aleppo4:02
7 Infinity11:50

Besetzung

Martin Mayrhofer (Gesang, Gitarre, Bass)
Henning Lübben (Keyboards)
Christian Schichtl, Andy Lind (Schlagzeug)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger