····· Mit dem Deathrow Backkatalog wird eine weitere Noise-Band wiederveröffentlicht  ····· Neu durchdacht gehen Valis ablaze neu an den Start ····· Franui touren zwischen Elbphilharmonie und Heustadel ····· Ivar Bjornson (Enslaved) und Einar Selvik (Wardruna) sehen nicht nur mit dem bloßen Auge ····· Das neue Album von Bell Book & Candle kommt auf Deutsch ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Sons of Settlers

Lullabies for the Restless


Info

Musikrichtung: Indie Folk

VÖ: 06.11.2015

(Motor / Edel)

Gesamtspielzeit: 39:13

Internet:

http://www.sonsofsettlers.com

Ein tolles Debüt haben die Sons of Settlers mit Lullabies for the Restless vorgelegt. Das Niveau des leicht mit Brit-Pop angereichertem Power-Pop-Opener „I lost myself“ wird zwar nicht gehalten, aber da gibt es das mit Simon and Garfunkel Feeling herüber kommende „The Valley next to the Sea“, den Fun Pop „Trippin‘ Shit“ mit seinem Country Folk Touch, das mit schnellen Schrammel-Gitarren packende „It’s cold outside“, den happy Power Rock „Take me to the Water Side“ oder das simpel gestrickte, aber packende „I know you want me“.

Ein Album, dem viel mehr Leben inne wohnt, als es das Grau in Grau gehaltene Cover erwarten lässt.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1I lost myself 4:14
2 Stay together 3:13
3 Former Lover 2:56
4 I know that you want me 4:16
5 Trippen' Shit 1:54
6 Take me to the Water Side 2:58
7 The Valley next to the Sea 3:20
8 You are not alone 4:32
9 It's cold outside 3:13
10 To Yesterday 5:25
11 Lullabies for the Restless 3:10

Besetzung

Gerdus Oosthuizen (Git, Piano, Voc)
Leroi Nel (E-Git, Voc)
Reyno Buckle (B, Piano, Voc)
Justin Bosman (Dr, Voc)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger