····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Änglagard

Viljans öga


Info

Musikrichtung: Folk Prog

VÖ: 31.08.2012

(Änglagard Records)

Gesamtspielzeit: 57:31

Internet:

http://www.anglagardrecords.com

Ein tolles Album in edler Verpackung bieten uns Änglagard mit Viljans öga. Die Genesis-Bezüge sind nicht zu überhören, beziehen sich aber vor allem auf die frühen Jahre der Briten und sind vor allem nur eine Facette des Änglagard-Sounds. Die Skandinavier mischen genug Folk, Jazz und Klassik in ihre Kompositionen, um jeden Verdacht einer Kopie ad absurdum zu führen.

So liefert „Ur Vilande“ vor dem Finale einen wilden Parforce Ritt durch Jazz und Fusion. Das insgesamt sehr verhaltene „Sorgmante“ startet mit einem von Streichern und Bläsern gestalteten fast klassischem Einstieg. „Snårdom“ ist das Stück mit den geringsten Genesis-Anklängen. Wilder Prog, Jazz, Flöten-dominierter Prog Sound, einlullende Gitarren und dezente Piano-Parts lösen sich ab. Das finale „Längtans Klocka“ begint verhalten. Die bald einsetzenden Flöten sind eher Folk als Prog. In der Mitte leuchtet die progressive Power wieder auf, bleibt dennoch verhalten. Die Flöten spielen eine gewichtige Rolle. Und am Ende befindet man sich musikalisch nahezu im Zirkus.

Eine tolle Prog-Scheibe, auf der sich viel entdecken lässt.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Ur Vilande15:44
2 Sorgmantel12:07
3 Snårdom16:14
4 Längtans Klocka13:18

Besetzung

Jonas Engdegård (Git)
Anna Holmgren (Flöte, Sax)
Johan Brand (B)
Mattias Olsson (Dr)
Thomas Johnson (Keys)

Gäste:
Tove Tömberg (Cello)
Daniel Borgegard Älgå (Klarinette, Sax)
Ulf Åkerstedt (Tuba, Trompete)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger