····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Willy DeVille

Still Alive (3 DVD) / Live at the Metzropol (CD)


Info

Musikrichtung: Meyer Records / Rough Trade

VÖ: 03.08.2012

(Blues Rock / Roots Rock )

Internet:

http://www.mweyerrecords.de
http://www.willydeville.com

Da kann ich nur sagen: Ehre, wem Ehre gebührt. Schon zum dritten Male jährt sich der viel zu frühe Todestag von Willy DeVille, vielen immer noch mit seiner schon lane aufgelösten Band Mink DeVille in besserer Erinnerung. Ich persönlich habe Ihn damals als noch sehr junger Bursche bei seinem Auftritt bei einer Rockpalastnacht vor dem Fernseher noch mit eben Mink De ville kennen gelernt. Damals war sein blues und rootsrock, der sich immer auf alte Originale und auch Einflüsse der Schwarzen ebenso wie der indianischen Musik beruhende usik noch stark auf den Sound der Achtzieger Jahre produziert, trotzdem hob sich die Musik auch schon damals in Komposition und auch Sound deutlich vom Mainstram ab. Und wurde dennoch sehr erfolgreich. in den 90er Jahren dann entwickelte er als Solokünstler sein Profil musikalisch wie optisch (man schaue auf eine 80er Aufnahme der Band in einem der beiden üppigen beigelegten Bootlegs - hier sah der gute Willy durchaus noch sehr Bubenhaft aus und hätte optisch auch in 80er Wavepopbands gepasst). Musikalisch ging er immer weiter zu den Ursprüngen und mischte ausgezeichnete Coverversionen alter Originale hervoragend mit eigenem Material.
Nun wird dieser ausgezeichnete Sänger und Musiker mit dem heute nur noch selten zu findendem rauhen Charisma mit dieser 3 DVD Box gewürdigt. Diese fasst die beiden bereits einzeln erschienen jedoch längst vergriffenen Konzerte 2002 in Berlin zusammen. Auf der ersten DVD findet sich der herausragende Akustikgig nur mit Gitarre, Standbass (David J. Keys) und Piano (Seth Farber) eingespielt. Dieses rumpftrio der Willy DeVille Band bot einen ausgelassenen und intensiven, viel zu kurzen (nur knapp 1,5 Stunden) Gig. Man merkt den Musikern an, wie gut sie eufeinander eingespielt sind, mit welcher freude sie die Musik immer wieder neuerwecken und fast schon für sich selbst spielen. Eines der tollsten Konzerte die ich bisher auf DVD zu sehen bekommen habe und bei denen ich mich wirklich ärgere, nicht dabei gewesen zu sein. Und eines der wenigen Konzerte auf DVD ide ich bereits auf CD kannte und die mir trotzdem auf DVD noch einen zusätzlichen Kick gegeben haben.
Auf der 2. DVD liegt das Konzert "Live in the Metropol" vor, bei dem die ganze Band auf der Bühne stand. Mit dem indianisch-manischen Einstieg "Loup Garou" geht es sehr perkussiv und intensiv los, jedoch zündet der Funke in den folgenden Stücken zunächst noch nicht. Möglicherweise sollte man die Shows nicht nacheinander schauen, doch auch beim Blick in das damals anwesende Publikum meine ich zunächst viel Zurückhaltung zu erkennen. Doch mit Fortlauf des Konzerts springt der Funke immer mehr über, Besonders natürlich wenn die Band die alten Klasiker "Cadillac Walk", "Can't Do Without It", "Heart And Soul" oder "Spanish Stroll" gibt.
Insgesamt auch ein gtolles und gut gefilmtes Konzert. Dieses konzert kommt nun übrigens gleichzeitig als CD (siehe unten) heraus, damit die sache rund ist (nochmal der Hinweis - es ist eine zusätzliche VÖ und nicht Bestandteil der Box).
Die dritte DVD bietet neben einem tollen, sehr persönlichen Interview noch Outtakes der konzerte, Bilder von den Soundchecks etc. und ppp. Bis auf das wirklich Super Intterview keine Musthaves - aber schöne Zugaben.
Abgerundet wird das in einem schjön gemachten Pappschuber steckende 3-Fach Digi DVD Werk durch die beiden umfangreichen Booklets. Wo viele tolle DVD veröffentlichungen am Ende viele punkte vesrchenken, da sie häufig lieblos mit einem einfachen faltblatt oder gar keinem Booklet daher kommen, zeigt diese VÖ wie es geht. Booklet 1 gibt auf 32 DVD Formatigen Seiten einen Einblick zur Geschihte des künstlers und reichhaltige Informationen zu den beiden Konzerten. Booklet 2 bietet auf 24 Seiten ein ebenso herausragendes wie ausführliches Interview mit Wille DeVille. Beide Booklets sind mit reichlich farbigen und Schwarz-Weißen Bildern versehen.

Bei so einer liebevollen VÖ hat der Kritiker keine Chance eine niedrigere Bewertung als die volle Punktzahl zu ggeben. Dies ist im musikalischenn Inhalt gerechtfertigt und wird vom Drumherum untermauert. Für fans ein Musthave und Nichtfans werden sehr schnell zu Fans werden.
Schade, das Willy DeVille so früh gehen musste.....



Wolfgang Kabsch

Trackliste

DVD 1 Willy DeVille "Unplugged in Berlin"
01 Betty & Dupree
02 It's Too Late She's Gone
03 Spanish Harlem
04 Trouble In Mind
05 Storybook Love
06 Big Blue Diamond
07 Shake Sugaree
08 Let It Be Me
09 Broken Heart
10 Hound Dog
11 Junker's Blues
12 You Better Move On
13 Since I met You Baby
14 Blue So Blue
15 Keep A Knockin' / Sea Cruise
16 Shake Rattle And Roll
17 Heaven Stood Still

16:9, PAL, 82 min., Dolby Digital 2.0 - Stereo


DVD 2 - Willy DeVille "Live at Metropol"
01 Loup Garou
02 One Night Of Sin
03 Broken Heart
04 Running Through The Jungle
05 Bamboo Road
06 Lay Me Down Easy
07 Carmelita
08 Steady Drivin' Man
09 Across The Borderline
10 18 Hammers
11 Cadillac Walk
12 Can't Do Without It
13 Bad Boy
14 Who's Gonna Shoe Your Pretty Little Foot
15 Heart And Soul
16 Goin' Over The Hill
17 Just Your Friends
18 Spanish Stroll
19 All By Myself
20 Hey Joe

16:9, PAL, 92 min., Dolby Digital 2.0 - Stereo, Dolby Digital 5.1 - Surround

DVD 3 - Willy DeVille "Specials" Chapter Selection:
01 Beautiful Losers (Part 1) 32:15
02 Beautiful Losers - Outtakes (including 2 songs 8:45 "The Ballad of Jesse James" - instrumental "Blue So Blue" - Willy, vocals and guitar
Freddy Koella, violin)
03 Soundcheck in Kiel, Germany 14:20
04 Va Banque Clipping from movie 5:45
05 Jack Nitzsche, Interview 10:00
06 Unplugged in Berlin - Outtakes Nighfalls and Carmelita 09:15 4:3, PAL, 81 min. Dolby

Musiker

DVD 1 Willy DeVille "Unplugged in Berlin":
Seth Farber & David Keyes & Willy DeVille

DVD 2 - Willy DeVille "Live at Metropol":
Seth Farber & David Keyes & Willy DeVille plus full Band and two Backing Singer

Live at the Metropol CD:

1. Loup Garou
2. One Night Of Sin
3. Broken Heart Reinhören
4. Running Through The Jungle
5. Bamboo Road
6. Lay Me Down Easy
7. Carmelita
8. Steady Drivin' Man
9. Across The Borderline
10. 18 Hammers
11. Cadillac Walk
12. Can't Do Without It
13. Who's Gonna Shoe Your Pretty Little Foot
14. Heart And Soul
15. Goin' Over The Hill
16. Just Your Friends
17. Spanish Stroll
18. Hey! Joe

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger