····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Perfect Stranger

The Hits


Info

Musikrichtung: Country / New Country

VÖ: 09.10.2001

(Curb)

Erfreuliches gibt es von einer Band zu berichten, von der man lange Zeit nichts mehr gehört hat und die mit diesem neuen Album ein Comeback startet. Perfect Stranger brachten ihr Debütalbum You have the right to remain silent im Jahr 1995 heraus, der richtige Durchbruch sollte der Band damit jedoch nicht gelingen, was eigentlich verwunderlich war, und so verschwand sie für längere Zeit wieder von der Bildfläche.

Nun also ihr zweites Werk mit dem Titel The Hits, der jedoch etwas irritiert.
Natürlich bietet das Album zehn absolut neue Songs die es in sich haben, "The Hits" ist lediglich der Titel der ersten Single, eine sehr schöne, ruhige Ballade. Überhaupt muss man feststellen, dass der Band hier ein wirklich hervorragendes Album gelungen ist. Sie sind nicht von ihrem bekannten Stil abgewichen um jetzt mit poppigeren Tönen den kommerziellen Erfolg zu suchen sondern spielten hier eine CD ein, die mit frischem, spritzigem NewCountry-Sound besticht. Perfect Stranger muss sich vor den Top-Bands Nashvilles wahrlich nicht verstecken, dafür sorgt neben dem tollen Sound vor allem auch Leadsänger Steve Murray, dessen Stimme den richtigen Kick für die Countrymusic hat und egal ob Balladen oder flotte, kraftvolle Titel, er haucht dem Song richtiges Leben ein.

Man kann ihn wohl zu den herausragenden Stimmen der Countryszene zählen.
Nach dem bereits erwähnten Titelsong wartet mit "Runnin' thru my mind" gleich ein weiterer Höhepunkt auf den Zuhörer. Das Stück überzeugt durch seine frische, spielfreudige Art, geprägt durch excellentes Steelguitar-Spiel, das sich wie ein roter Faden auch durch die ganze Produktion zieht, und untermalt mit schönen, quirligen Bajoklängen. Auch die Songs "A little bit more of your love", "Take the weekend off" oder "Fire when ready" sind Titel dieses Kalibers. Einfach toller, dynamischer NewCountry, der mitreißt und in die Beine geht. Von sehr guter Qualität auch die wunderbaren Balladen der CD, da sollte man u.a. "Absolute crazy" und "My heart looks the other way" nicht unerwähnt lassen, die einfühlsam von Steve Murray vorgetragen werden und unter die Haut gehen.
Den Abschluss der CD bildet mit Track 11 dann noch mal der Titelsong des Debütalbums "You have the right to remain silent".

Diese CD zählt zu den absolut positiven Überraschungen des Jahres und bringt Countrymusic zu Ohren, die wirklich überzeugt. Eigenständiger, moderner Sound, bei dem auch die traditionellen Instrumente wie Steelguitar, Fiddle, Banjo nicht zu kurz kommen und ohne störende Versuche, eine Brücke zur Popmusik zu schlagen.

Perfect Stranger hätten sich mit dieser Produktion einen Platz unter den erfolgreichen Bands in Nashville verdient. Bleibt zu hoffen, dass ihnen das mit diesem Comeback gelingt, was angesichts der vielen etablierten Künstler und auch Newcomer in der Szene nicht ganz einfach sein wird. Und wenn man sich die leider spärliche Aufmachung des Booklets ansieht fragt man sich, ob von Seiten der Plattenfirma dafür auch die nötige PR-Unterstützung vorhanden ist. Musikalisch haben die Jungs jedenfalls den Grundstein zum Erfolg gelegt.



GeraldH

Trackliste

1Hits
2Runnin' Thru My Mind
3Miracle
4Little Bit More of Your Love
5Absolute Crazy
6Take the Weekend Off
7My Heart Looks the Other Way
8Fire When Ready
9Ain't It Strange How Things Turn Around
10Ain't That Somethin'
11You Have the Right to Remain Silent

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger