····· Loreena McKennitt veröffentlicht zwei weitere Alben auf Vinyl am 07. April! ····· U2 feiern 30 Jahre The Joshua Tree ····· 2Cellos machen Game of Thrones Soundtrack zum überwältigenden Klangerlebnis ····· Die zweite EP der Scoops kommt Anfang April ····· Monster Truck zusammen mit Deep Purple auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Starting Ukulele - the next step - Lehrheft für den fortgeschrittenen Anfänger

Info

Autor: Steven Sproat

Titel: Starting Ukulele – the next step

Verlag: Wise Publications [AM1003871]

ISBN: 978-1780382524

Preis: € 7,99

40 + CD Seiten

Internet:
http://www.musicsales.com

Steven Sproat hat sich schon in mehreren Veröffentlichungen dem Ukulele-Spieler angenommen. Ein großes Augenmerk liegt bei seinem neuen Heft Starting Ukulele - the next step auf dem etwas fortgeschrittenen Anfänger. Daher werden die ersten Seiten zunächst einmal noch dazu verwendet, die Grundlagen der Ukulele, ihre verschiedenen Arten, eine kurze Grifftabelle mit Griffbild plus Foto und einige einführende Worte zu möglichen Spieltechniken vorzustellen. Dies nimmt zwar recht viel Raum ein, ist aber notwendig, damit man auch versteht, wie so manches später funktioniert.

Da die Sprache des Heftes englisch ist, sollte man schon einigermaßen damit umgehen können, auch wenn alles leicht verständlich geschrieben ist. Und manche Fachbegriffe sind im Deutschen ja gleich, so dass es eigentlich keine Probleme damit geben sollte. Starting Ukulele - the next step kümmert sich dabei vor allem um einige Spieltechniken der rechten Hand. Neben einfachem Picking werden z.B. auch das Flamenco-Spiel und Abwandlungen davon erläutert. Nach und nach werden auch neue Griffe eingeführt. Auf 40 Seiten kann natürlich nur ein kleiner Ausschnitt aus der Fülle an möglichen Spieltechniken abgehandelt werden. Das ist aber auch der Vorteil, denn die Beschränkung verhindert, dass man zu viel auf einmal spielen soll und dann gar nichts klappt.

Die beiliegende Audio-CD bietet schließlich noch die Möglichkeit, die Spieltechniken zunächst einmal anzuhören (inklusive Kommentare von Steven Sproat). Für die vorkommenden Lieder gibt es jeweils eine Demonstrationsaufnahme (in akzeptabler Qualität), dann ein Playback, zu dem man dann selbst mitspielen kann. Rundum ein gelungenes kleines Heftchen, das dem interessierten Ukulele-Anfänger viel Spaß machen dürfte.

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht