····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ····· Nach 25 Jahren Winterschlaf erwachen The The zu neuem Leben ····· EP, Buch und Tour - Ringo Starr feuert aus allen Rohren ····· 40 Jahre Steamhammer – 40 Jahre Rockgeschichte  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Marisa Yeaman

Roadmap Heart


Info

Musikrichtung: Singer/Songwriter, Folk, Americana

VÖ: 11.11.2009

(Deep Pearl Records [Deep Pearl 0005])

Gesamtspielzeit: 63:25

Internet:

http://www.marisayeaman.com
http://www.myspace.com/marisayeaman

Die australische Singer/Songwriterin Marisa Yeaman legt nach ihrem Debüt aus dem Jahre 2006, nun das zweite Album, Roadmap Heart, nach. Und dabei klingt sie manchmal amerikanischer als ihre Kolleginnen vom anderen Kontinent wie z.B. Shawn Colvin, Sheryl Crow oder Eliza Gilkyson. Die Musikrichtung ist damit schon vorgegeben: Americana mit vielen Folk- und etwas Country-Einflüssen.

Musikalisch spielt sich Roadmap Heart auf sehr hohem Niveau ab. Marisa Yeaman gelingt es, sehr eingängige, aber niemals langweilige Songs zu schreiben, die von ihrem sehr schönen Gitarrenspiel und den inspiriert aufspielenden Mitmusikern sehr songdienlich begleitet werden. Und wenn dann noch im letzten Titel “Mantra“ die Sitar den Sound mitbestimmt, dann passt das einfach perfekt zusammen.
Die größte Stärke ist jedoch der Gesang von Marisa Yeaman. Ihre sehr angenehme Stimme hat Anklänge an Sheryl Crow, ist aber dennoch recht eigenständig und kann vom ersten Ton an überzeugen. Hier macht es richtig Spaß, den Songs zu lauschen. Roadmap Heart ist eine Entdeckung absolut wert. Unbedingt antesten!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

11000 Mile Stare4:36
2Old Hotel Phone (Live)3:32
3Desolate3:56
4Bonneville4:23
5Flying North5:16
6Dirty Hands4:58
7Time is cast3:55
8Mercy Train4:04
9Amsterdam Rain4:43
10Love from Stone4:14
11Leaves (Live)3:20
12Silent Murder4:16
13Wild Things3:24
14Perfectly Flawed5:31
15Mantra3:17

Besetzung

Marisa Yeaman: Guitar, Vocals
Tim Hackett: Lap Steel
Dave Steel: Guitar, Dobro
Lloyd Spiegel: Guitar
Marcus Goodwin: Guitar, Backing Vocals
Garrett Costigan: Pedal Steel
Carl Dedic: Lap Steel
Davey Porter: Drums
Grant Cumberford: Bass
Matthew Vehl: Hammond, Rhodes, Piano, Beltone organ
Ian Collard: Blues Harp
Kanchan Verma: Sitar, Tabla
Tom Rogerson: Backing Vocals
Tim Renn: Backing Vocals
Davin Pidoto: Stomp Box
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger