····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ····· Nach 25 Jahren Winterschlaf erwachen The The zu neuem Leben ····· EP, Buch und Tour - Ringo Starr feuert aus allen Rohren ····· 40 Jahre Steamhammer – 40 Jahre Rockgeschichte  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Erasure

Total Pop! The First 40 Hits


Info

Musikrichtung: Synthi-Pop / Electro-Pop

VÖ: 24.04.2009

(mute records limited)

Gesamtspielzeit: 158:49

Internet:

http://www.myspace.com/erasureofficial
http://www.erasureinfo.com
http://www.mute.com
http://www.totalerasure.com
http://www.promo-team.de


Der Albumname ist Programm und der Inhalt dürfte wohl auch keinen überraschen: ein Best-Of von Erasure kann man wohl nur mit Total Pop betiteln. Und siebzehn Jahre nach The First 20 Hits (1992) und fünf Jahre nach Hits! The Very Best of Erasure bringen Andy Bell und Vince Clarke nun folgerichtig Total Pop! The First 40 Hits auf den Markt. Während die Genre-Konkurrenten der Pet Shop Boys gerade fast zeitgleich ein neues Album (Yes) herausbringen und Vince Clarks Ex-Band Depeche Mode ebenso (Sounds of the Universe), begnügen sich Andy Bell und Vince Clarke also mit einer weiteren aktualisierten Hit-Zusammenstellung - wobei man aber den Briten doch anerkennen muss, dass diese mit bereits fünf Studioalben in diesem Jahrzehnt nicht gerade faul waren, wenn auch in den letzten Jahren so richtig populäre Radio-Hits der Band eher Mangelware waren.

Total Pop! The First 40 Hits ist sicherlich eine gute Gelegenheit, das CD-Regal mit einigen Hits zu füllen und somit das heimische Musikrepertoire zu erweitern. Aber einige Pop-Radio-Liebhaber könnten nach 41 Stücken am Stück langsam die Ohren voll haben. Während "Oh L'Amour", "Sometimes", "Who needs Love (Like That)", "Ship Of Fools" und "A Little Respect" zumindest bei vielen noch nostalgische Gefühle an die 80'er wecken und die Hit-Dichte von Erasure der ersten Jahre verdeutlichen, wird spätestens auf CD 2 das Ganze doch etwas langatmig - und manchem bei der Erasure-Version von "Solsbury Hill" von Peter Gabriel auch etwas mulmig im Magen.

Aufbau und Aufmachung von Total Pop! The First 40 Hits sind aber durchaus in Ordnung und nicht zu beanstanden: sauber chronologisch sortiert werden die Stücke präsentiert, im Booklet ist jedes Single-Cover abgebildet, der Veröffentlichungstermin und die höchste U.K. Chart-Position dazu angegeben. Auch eine Auflistung der bisherigen Studioalben (leider ohne Coverabbildungen) gibt es.

Mit "Abba-esque" bzw. "Take A Chance On Me" haben Erasure wohl 1992 maßgeblich mit zum großen ABBA-Revival beigetragen, dem dann ja das überaus erfolgreiche Gold-Album der Schweden und schließlich sogar das Musical Mamma Mia! folgten. Ob Total Pop! The First 40 Hits ein derart erfolgreiches Erasure-Revival bewirkt, darf wohl bezweifelt werden - dazu müssten sich wohl erst im Gegenzug ABBA wieder zusammentun und Erasure covern...



Jürgen Weber

Trackliste

CD 1:
1. Who Needs Love (Like That) 3:07
2. Heavenly Action 3:21
3. Oh L'Amour 3:07
4. Sometimes 3:39
5. It Doesn't Have To Be 3:46
6. Victim Of Love 3:38
7. The Circus 4:06
8. Ship Of Fools 4:03
9. Chains Of Love 3:43
10. A Little Respect 3:31
11. Stop! 2:55
12. Drama! 4:05
13. You Surround Me 3:58
14. Blue Savannah 4:19
15. Star 3:38
16. Chorus 4:30
17. Love To Hate You 3:56
18. Am I Right? 4:17
19. Breath Of Life 3:55
20. Take A Chance On Me 3:45
21. Who Needs Love (Like That) (Hamburg Mix) 3:01

CD 2:
1. Always 4:02
2. Run To The Sun 4:11
3. I Love Saturday 4:00
4. Stay With Me 4:42
5. Fingers & Thumbs (Cold Summer's Day) 4:23
6. Rock Me Gently 4:08
7. In My Arms 3:27
8. Don't Say Your Love Is Killing Me 3:48
9. Rain (Al Stone Mix) 4:08
10. Freedom 2:55
11. Moon & the Sky (Jason Creasey's Heaven Scent Radio Re-Work) 4:16
12. Solsbury Hill 4:18
13. Make Me Smile (Come Up & See Me) 3:28
14. Breathe 3:48
15. Don't Say You Love Me 3:44
16. Here I Go Impossible Again 3:29
17. I Could Fall In Love With You 4:02
18. Sunday Girl 3:14
19. Storm In A Teacup 3:27
20. Always (2009 Mix) 3:59

Besetzung

Andy Bell - Gesang
Vince Clarke- Keyboard
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger