····· EP, Buch und Tour - Ringo Starr feuert aus allen Rohren ····· 40 Jahre Steamhammer – 40 Jahre Rockgeschichte  ····· Neues Solo-Album von David Gilmour im September ····· Evildead-Album wird mit einer ersten Single angekündigt ····· Alles ist =1 meinen Deep Purple auf ihrem kommenden Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Yan Cailasse

Un chien de ma chienne


Info

Musikrichtung: Chansonrock

VÖ: 25.03.2009

(Cailasse Theatre/Broken Silence)

Gesamtspielzeit: 47:16

Internet:

http://www.myspace.com/yancailasse

Seit 2002 begeistert die französische Band Yan Cailasse um Sänger und Komponist Yann Siptrott ihr Publikum bei ihren Konzerten, die stets zu ausgelassenen Tanzorgien ausarten, mit ihren energiegeladenen Folk-Rock-Klängen...

So die Ankündigung der Promotor für das Debutalbum der Band mit dem Titel Un Chien De Ma Chienne, was übersetzt etwa so viel heißen mag wie "Ich kriege dich noch". Kennt man das eigentlich, dass man eine CD in seinen Player einlegt und sich einfach nur denkt: "Abgefahren"!? Yan Cailasse präsentieren einen furiosen Mix aus rockigen und punkigen Elementen, gelegentlich nähert sich das fast hardcore-artigen Strukturen ("Je sais"), immer unterlegt mit Chansonmelodien, die getragen werden von Akkordeon und Violine. Dazu kommen Elemente aus Ska, Reggae ("Du feu")... Was das heißt? POGO TANZEN und gleichzeitig gut genug sein, um noch am Veröffentlichungstag im Deutschlandradio unter "Kultur" gelaufen zu sein! Nahezu gleichbereichtigt neben den Instrumenten unterstützt die Stimme von Sänger Yann Siptrott die Songs, mal schmeichelnd, mal hart und rauh...

Diese spannende Mischung gelingt der Band überwiegend, aer nicht immer: Das bereist erwähnte "Je sais" stellt sich wegen seiner übertriebenen Härte als Totalausfall dar, der Opener "La ballade des pendus" löst das besser. Großartig ist das auch vom Titel her skurrile "Ernest la peste", das auf engstem Raum alle Musikstile der Band nebeneinander zu stellen imstande ist. Andere gitarrenlastige Stücke gelingen dadurch, dass sie sich eben für eine Dominanz der Gitarren entscheiden und sie von der Violoine ebenfalls in Hochgeschwindigkeit begleiten lassen; das mag man dann eher Punk nennen - aber geil ists trotzdem!

Doch auch die ganz leisen Töne kommen nicht zu kurz, etwa mit dem nachdenklichen "Notre époque" oder mit dem schunkeligen "D´un coup" - und damit präsentieren Yan Cailasse auf Un Chien De Ma Chienne wirklich ein furioses Feuerwerk, das live einfach nur knallen dürfte!



Andreas Matena

Trackliste

1La ballade des pendus3:00
2Je sais3:16
3L´homme est un loup4:04
4Ernest la peste3:52
5Notre époque3:15
6Quarantième hurlant2:13
7Tiens! il pleut?3:01
8Vendetta3:23
9J´amerais tant3:55
10Sex is dead2:24
11D´un coup2:51
12Bravache3:23
13Du feu4:09
14Chien caillou4:30

Besetzung

Yann Siptrott: vocals
Morgan Michaud: bass
Grégoire Butaeye: violin accordeon
Eddy Claudel: drums
Lionel Fouchet: guitars
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger