····· Vinyl-Sammler organisiert ebay-Charity-Versteigerung für die Kinderhospizarbeit ····· King’s X kündigen erstes Studioalbum seit 14 Jahren an ····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Warren Zevon

The Wind


Info

Musikrichtung: Rock / Singer-Songwriter

VÖ: 15.09.2003

(Artemis / Rykodisc)

Gesamtspielzeit: 45:15

Internet:

www.warrenzevon.com

Dies ist die neueste - und letzte - CD, des im letzten Jahr verstorbenen Warren Zevon. Im Dezember hatten wir bereits einen Blick auf die beiden wiederveröffentlichten Vorgängerscheiben geworfen und festgestellt, dass wir es mit einem etwas schwächeren und dann einem überraschend starken Teil zu tun hatten, das fast an die Glanzzeiten des sträflich unterbewerteten US-Songwriters heranreichte.

The Wind wurde von Zevon bereits mit dem Wissen um seinen bevorstehenden Tod eingespielt. Davon lässt er sich weder positiv noch negativ etwas anmerken. Qualitativ liegt das letzte Opus zwischen den beiden Vorgängern. Der kräftige Rocker “Disorder in the House“ und das von Tom Pettys Stimme im Hintergrund begleitete “The Rest of the Night“ haben durchaus Sentimental Hygene-Format. Aber es gibt auch reichlich Durchhänger, die unausgereift und ideenlos erscheinen. Vielleicht ist das dann doch der Tatsache geschuldet, dass Zevon wusste, dass ihm nicht mehr viel Zeit blieb.

Der Petty-Auftritt ist übrigens symptomatisch für eine CD, die von einer minimalen Stammbesetzung eingespielt wurde. Nur Zevon selber und Jorge Calderón sind auf jedem Stück zu hören. Dazu kommen insgesamt 24 weitere Musiker, drunter prominente Namen wie Bruce Springsteen, Tommy Shaw (Styx) und Jackson Browne, die dem Kollegen eine letzte Referenz erweisen.

Geschrieben wurden sämtliche Tracks von Zevon selber, teilweise zusammen mit Calderón. Einzige Ausnahme ist das Dylan-Cover “Knockin' on Heaven's Door“.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Dirty Life and Times3:10
2Disorder in the House4:35
3Knockin' on Heaven's Door4:15
4Numb as a Statue4:10
5She's too good for me3:10
6Prison Grove4:45
7El Amor de mi Vida3:50
8The Rest of the Night5:00
9Please stay3:30
10Rub me raw5:43
11Keep me in your Heart3:28

Besetzung

Immer dabei:
Warren Zevon (Voc, Git, Keys)
Jorge Calderón (B, Git, Backing Voc, Spansih Voc <7>)

Mehrfach dabei:
Jim Keltner (Dr)
Luis Conte (Dr, Perc)

Gäste (u.a.):
Ry Cooder (Git <1, 6>)
Don Henley (Dr <1>, Backing Voc <5>)
Bruce Springsteen (Git <2>, Backing Voc <2, 6>)
Tommy Shaw (Git <3>, Backing Voc <3>)
David Lindley (Lapstell Git <4>, Electric Saz <6>, Backing Voc <6>)
Jackson Browne (Backing Voc <6>)
Tom Petty (Backing Voc <8>)
Emmylou Harris (Backing Voc <9>)
Joe Walsh (Slide Guitar <10>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger