····· EP, Buch und Tour - Ringo Starr feuert aus allen Rohren ····· 40 Jahre Steamhammer – 40 Jahre Rockgeschichte  ····· Neues Solo-Album von David Gilmour im September ····· Evildead-Album wird mit einer ersten Single angekündigt ····· Alles ist =1 meinen Deep Purple auf ihrem kommenden Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Wumpscut

Fuckit


Info

Musikrichtung: EBM

VÖ: 07.04.2009

(Metropolis / Soulfood)

Gesamtspielzeit: 45:29

Internet:

http://www.wumpscut.com

Manchmal kann die Realität ziemlich sarkastisch sein. 2008 gab es in Finnland einen Amokläufer, der wohl ein großer Fan der Musik von Rudy Ratzingers EBM Projekt Wumpscut war. Da die Texte Ratzingers größtenteils auf Provokation ausgelegt sind und teilweise wirklich unappetitlich sind, war dies natürlich ein gefundenes Fressen für Politik und die Boulevardpresse eine kleine Hetzkampagne zu veranstalten.

Tragischerweise hat es nun wieder einen Amoklauf, diesmal in Deutschland (Winnenden) gegeben, und ein neues Album von Wumpscut erscheint knapp 3 Wochen später, allerdings haben sich Politiker und Presse diesmal wieder auf Videogames eingeschossen. Es wird aber nicht wirklich die Frage gestellt warum eine Privatperson zahlreiche Waffen und mehrere tausend Schuss Munition im Hause aufbewahren darf! Kranke Welt! Musik und Videospiele haben noch keine Personen umgebracht, Pistolen schon!

Nun, hier geht es aber um das neue Wumpscut Album, welches wieder überzeugende elektronische Musik bietet. Im ersten Song “Schlechter Mensch“ greift Ratzinger das Thema Amoklauf noch einmal auf, und verwendet einen Mittschnitt einer Nachrichtensprecherin, die es nicht schafft den Namen der Band richtig auszusprechen!

Musikalisch liefern Wumpscut tanzbare Rhythmen die mit Sicherheit in einigen Tanztempeln der Nation für volle Tanzflächen sorgen werden. Dabei variiert Ratzinger immer wieder sehr geschickt die Melodien und den Groove der Songs, und vermeidet dabei Eintönigkeit. Die Gesangsstimme wurde mit einem Effekt belegt, so dass die Stimme relativ rau und verzerrt erscheint, dies passt aber gut zur Musik!

Songtitel wie “Leichenteilchen“, “Bloodbathing Tub“ oder “Cut To See How Much I Bleed“ lassen die textliche Provokation schon erahnen. Ob man dies in diesem Umfang wirklich braucht, mag jeder für sich entscheiden. Ich benötige das nicht unbedingt, und deswegen gibt es Punktabzug in der B-Note!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Schlechter Mensch0:44
2The Boo4:19
3Fuckit3:21
4Cut To See How Much I Bleed3:35
5Achtung, Menschen3:28
6Autophagy Day3:43
7Pooch4:54
8Leichenteilchen3:34
9Broken5:48
10Bloodbathing Tub4:13
11Rumpelkammer3:56
12Gulag3:54

Besetzung

Rudy Ratzinger: Musik & Texte
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger