····· Vinyl-Sammler organisiert ebay-Charity-Versteigerung für die Kinderhospizarbeit ····· King’s X kündigen erstes Studioalbum seit 14 Jahren an ····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Strawberry Bubblegum

A Collection of pre-10cc Recordings 1969 - 1972


Info

Musikrichtung: Beat / Pop / Rock

VÖ: 14.07.2003

(Castle / Zomba)

Gesamtspielzeit: 74:27

Internet:

http:// welcome.to/10cc

10 CC sind ein faszinierender Musik-Diamant gewesen, der in vielen Facetten blitzte, wenn man seine verschiedenen Seiten betrachtete. Die geniale Art-Rock-Hymne “I’m not in Love“, der Reggae-Aufguss “Dreadlock Holidays“ und schräge Songs “Life is a Minestrone“ sind nur wenige Beispiele einer der wandelbarsten Pop-Bands überhaupt.

Strawberry Bubblegum gräbt an den Wurzeln der Band. Was haben Eric Stewart, Kevin Godley, Lol Creme und Graham Gouldman gemacht bevor 10 CC das Licht der Welt erblickt haben? Die Compilation lehrt es in 23 Kapiteln. Warum die nicht alle die Qualität der späteren Band haben, erklärt das Booklet. Die späteren 10 Ccler waren Teil einer Musikproduktion, die Musikstücke am Fliessband herstellte und sie unter diversen Interpretennamen veröffentlichte. Das waren aber nicht die einzigen Aktivitäten. Auch die Platten z.B. von Peter Cowap wurde mit massiver Unterstützung der späterer 10 CC-Musiker eingespielt.

Abspielen tut sich das Ganze Anfang der 70er. Wir hören recht typische Beat-Musik (Festival - “Today“), Bubblegum-Tracks (Ohio Express - “Sausalito (is the Place to go)“, Freddie & the Dreamers - “Susan's Tuba“, Anklänge an die Who (Silver Fleet - Come on Plane“), völlig aus dem Rahmen fallenden schleppenden Blues (Doctor Father - “Roll on“) und an Flower Power-Klänge (das an Scott McKenzies “San Francisco“ erinnernde “Umbopo“ ebenfalls von Doctor Father).

Für 10 CC-Fans sicher ein Muss. Ansonsten vor allem eine Kuriosität, die viele Sachen enthält, die man sonst wohl nirgendwo findet.

Begleitet wird die CD von einem ausführlichen Text, in dem David Wells die Vorgesichte von 10 CC in fünf Kapiteln beleuchtet.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Ohio Express - Sausalito (is the Place to go)2:13
2Silver Fleet - Come on Plane2:31
3Peter Cowap - Tampa, Florida2:29
4Garden Odyssey - Have you ever been to Georgia?3:20
5Tristar Airbus - Travellin' Man2:14
6Peter Cowap - Crickets3:13
7Freddie & the Dreamers - Susan's Tuba2:17
8Festival - Today4:18
9Doctor Father - Umbopo5:30
10Peter Cowap - Safari2:18
11Grumble - Da Doo Ron Ron3:04
12Garden Odyssey - The Joker2:35
13Manchester City F.C. - Funky City2:26
14Peter Cowap - The Man with the golden Gun2:39
15Fighter Squadron - When he comes3:37
16Doctor Father - Roll on4:43
17Peter Cowap - Wicked Melinda3:29
18Tristar Airbus - Willie Morgan2:49
19Grumble - Pig bin an' gone4:01
20Festival - Warm me2:01
21Peter Cowap - Oh Solomon2:53
22Manchester City F.C. - Boys in Blue2:34
23Crazy Elephant - There ain't no Umbopo3:00

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger