····· Vinyl-Sammler organisiert ebay-Charity-Versteigerung für die Kinderhospizarbeit ····· King’s X kündigen erstes Studioalbum seit 14 Jahren an ····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Silver

Intruder


Info

Musikrichtung: Melodic Rock

VÖ: 29.09.2003

(Point Music)

Gesamtspielzeit: 45:50

Diese neue, mittlerweile dritte, Scheibe von Silver ist eine überaus positive Überraschung. Die All-Star-Truppe aus dem Deep Purple/MSG/Black Sabbath/Whitesnake-Umfeld hat hier zwar alles andere als ein Überflieger-Album in die Welt gesetzt, aber im Vergleich zu dem katastrophalen Vorgänger Dream Machines haben wir es hier mit einem gut hörbaren Melodic-Rock-Album zu tun, das punktuell sogar richtig Spaß macht.

Gut, es gibt recht belanglose Nummern, die dicht am Vorgänger liegen (z.B. die Tracks 3 und 4). Aber der Opener ist eine fast power-metallische Hymne und "Come on" ein richtig schön erdiger Rocker. Gelegentlich nähert man sich den positiven Seiten eines Neil Diamond(!) mit deutlich rockigerem Akzent an (6 und 7). Ein kleines Highlight ist das Instrumental "Dance with the Devil", das wenn mich nicht alles täuscht (Meine Promo-Pappe verzeichnet leider keine Autoren-Namen) eine Cover-Version des Solo-Hits des vor einigen Jahren verstorbenen u.a. Rainbow-Drummers Cozy Powell ist.

Intruder ist sicher keine Pflichtscheibe, die beteiligten Musiker haben auch schon wesentlich besseres abgeliefert, aber der Silberling ist solide Handarbeit für die sich keiner der Beteiligten schämen muss.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Intruder4:08
2Troublemaker3:23
3Bleed3:51
4Drowning3:44
5Dance with the Devil4:07
6How does it feel?5:46
7Kismet3:41
8Come on3:05
9I don't love you anymore4:47
10Shine on you4:06
11When the Lights go down (Jovel Song)5:12

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger