····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ····· Weltweite Chartplatzierungen für die Michael Schenker Group  ····· Flogging Molly in diesem Sommer live und als Konserve ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Beethoven, L. v. (Müller-Brühl)

Klavierkonzerte


Info

Musikrichtung: Romantik

VÖ: 01.10.2007

Naxos / Naxos (3 CDs, DDD (AD: 2007, live) / Best.nr. 8.570749-51D)

Gesamtspielzeit: 171:25

Internet:

Naxos

Beethoven Competition Bonn

Kölner Kammerorchester

PREISWÜDRIG

Sich die Kandidaten des Jahres 2007 noch einmal auf CD anzuhören, nachdem der Wettbewerb "International Beethoven Competition for Piano Bonn" schon gelaufen ist, mutet auf den ersten Blick ein bißchen so an, als würde man sich die Video-Aufzeichnung eines Fussball-Länderspiels ansehen, nachdem man das Endergebnis bereits aus den Nachrichten erfahren hat. Jedoch handelt es sich hier nicht um den Mitschnitt des eigentlichen Wettberwerbs, sondern um die Aufzeichnung einer Konzertreihe in der Kölner Philharmonie, in deren Rahmen sich die fünf Bestplatzierten dem breiten Publikum präsentieren durften. Ungeachtet dessen ist man natürlich versucht, noch einmal die Qualitäten des Spiel zu wägen und zu überprüfen, ob man der Jury unter dem Vorsitz von Professor Gililov in ihrem Urteil folgen möchte.

Insofern fällt das Resultat recht eindeutig aus: Die Jury hat mit sicherer Hand den Besten der Finalisten und Semifinalisten herausgefunden. Zwar verfügen alle fünf Nachwuchstalente über bravouröse technische Fähigkeiten und natürlich wartet man hier auf Patzer wie beim Vorspiel der örtlichen Musikschule ganz vergebens. Dennoch aber liegen Welten zwischen den einzelnen Leistungen und der Sieger des Wettbewerbes, der Finne Henri Sigfridsson, schlägt seine Konkurrenten vollkommen eindeutig aus dem Feld. Das schwerblütige dritte Klavierkonzert trägt er bald trotztig-wild, bald träumerisch vor, wechselt die Stimmungen bruchlos geschickt und agiert mit fein austarierten dynamischen Abstufungen. Nach einem durch und durch romantischen Largo, das Sigfriddson mit leichtem Anschlag zelebriert, setzt er den Finalsatz mitreissend unter eine geradezu fiebrige Spannung. Manch einem mag der Ansatz in den Läufen zu romantisch scheinen, aber das ist reine Geschmacksfrage. Völlig unbestreitbar ist Sigrifdsson eine Interpretation gelungen, die als ausgereift gelten darf und die allein den Erwerb der CDs wert ist.

Hinter einer solchen Spitzenleistung bleibt Norie Takahashi, die im Wettbewerb auf Rang 2 landete, doch um einiges zurück. Im Konzert Nr. 4 wird deutlich, dass ihr Herz noch zu sehr dem (manchmal recht laustarken) Effekt, zu wenig dem geheimnisvollen Element der Musik gehört. So durchdringt sie das Werk nicht gleichermaßen tiefgründig, wie Henri Sigfridsson.
Daher hätte man sich auf dem zweiten Platz vielleicht eher den drittplatzierten Franzosen David Kadouch gewünscht, dessen Deutung von Beethovens fünftem Klavierkonzert fast schon zu abgeklärt und souverän erscheint. Sein Auftritt war es übrigens, der zugleich den festlichen Rahmen für das NAXOS-Firmenjubiläum im Juni diesen Jahres bildete (Bericht).

Geistreich und frisch wirkt auch die Interpretation des Konzerts Nr. 2 durch Xiaohan Wang, während das Konzert Nr. 1 von Igor Levit arg mechanisch abgespielt wird und dadurch viel von seinem Charme einbüßt.

Das Kölner Kammerorchester begleitet die jungen Solisten durchweg mit energischem, akzentuierten Spiel.

Eine Produktion, die somit zumindest hinsichtlich der Konzerte Nr. 3 und 5 weit mehr ist, als das Dokument einer Leistungsschau junger Talente.



Sven Kerkhoff

Trackliste

CD 1
Konzert Nr. 1 C-Dur op. 15 (Igor Levit)
1 Allegro con brio 14:29
2 Larho 11:13
3 Rondo - Allegro scherzando 08:35

Konzert Nr. 2 B-Dur op. 19 (Xiaohan Wang)
4 Allegro con brio 14:13
5 Adagio 08:41
6 Rondo - Molto allegro 05:45


CD 2
Konzert Nr. 3 c-moll op. 37 (Henri Sigfridsson)
1 Allegro con brio 16:11
2 Largo 10:04
3 Rondo - Allegro 08:31

Konzert Nr. 4 G-Dur op. 58 (Norie Takahashi)
4 Allegro moderato 19:53
5 Andante con moto 05:24
6 Rondo - Vivace 10:29


CD 3
Konzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 (David Kadouch)
1 Allegro 20:13
2 Adagio un poco mosso 07:17
3 Rondo - Allegro 10:27

Besetzung

Igor Levit, Xiaohan Wang, Henri Sigfridsson, Norie Takahashi, David Kadouch - Klavier
Kölner Kammerorchester

Ltg. Helmut Müller-Brühl

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger