····· Vinyl-Sammler organisiert ebay-Charity-Versteigerung für die Kinderhospizarbeit ····· King’s X kündigen erstes Studioalbum seit 14 Jahren an ····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Soul Bossa Trio

Dolphins


Info

Musikrichtung: Jazz

VÖ: 24.03.2003

(Irma Records / ZYX)

Stell dir, Leser, Musik gewordene Langeweile vor. Versetzt mit einem Schuss vom Jazz kommender Arroganz, jede auch noch so belanglose Improvisation für Kunst zu halten, hat man auch schon eine Ahnung, wie das Album Dolphins vom Soul Bossa Trio so klingt. Wie einen Nachmittag lang im lauwarmen Pool planschen, wenn man das erfrischende Meer nur wenige Schritte weiter hat. Dieses Bild ist übrigens vom Albumcover geborgt. Da zählen auch Kleinigkeiten nicht mehr, etwa die Vermessenheit, "Naima" vom Meister Trane zu entstellen. Es ist langweilig, langweilig, langweilig. Nun ja, man könnte es als Hintergrundmusik auflegen, aber erfahrungsgemäß ist in jeder Plattensammlung das eine oder andere vorhanden, was diesem Job gerechter wird und Geld für etwas, das absichtlich fad ist, auszugeben, grenzt an Idiotie.

Daniel Syrovy

Trackliste

Trackliste ist überflüssig, weil's eh alles gleich klingt.

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger