····· Vinyl-Sammler organisiert ebay-Charity-Versteigerung für die Kinderhospizarbeit ····· King’s X kündigen erstes Studioalbum seit 14 Jahren an ····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Unsilence

A Walk Through Oceans


Info

Musikrichtung: Heavy Metal

VÖ:

(Golden Lake Productions)

Das besondere an Unsilence ist, dass sie es tatsächlich schaffen, elektrische Gitarren und intensives Schlagzeug zu verwenden, ohne auch nur im geringsten aufzufallen. Auf auch nur ansatzweise eingängige Hooks wird ebenso verzichtet wie auf vokalistische Sondereinlagen des an sich sehr begabten Sängers Andrew Hodson - man kann sich noch so sehr auf die Musik konzentrieren, sie klingt immer gleich, immer langweilig, immer unauffällig.

Ich möchte den fünf Engländern nicht einmal unterstellen, dass sie ihre Instrumente nicht ausreichend beherrschen würden - die teilweise sehr guten Soli sprechen für sich -, sie können nur einfach keine guten Songs schreiben. Insbesondere der mit einer außergewöhnlich guten Stimme gesegnete Sänger holt nicht einmal den Ansatz von Potential aus sich heraus. Einfach nur stinklangweilig, diese EP. Schade.



Hendrik Stahl

Trackliste

1Still
2The Unknown
3Deep Is The Stigma
4A Walk Through Oceans

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger