····· Vinyl-Sammler organisiert ebay-Charity-Versteigerung für die Kinderhospizarbeit ····· King’s X kündigen erstes Studioalbum seit 14 Jahren an ····· Fünf Live-Gigs der Hollywood Vampires im Juni in Deutschland ····· Das Leben von The Rasmus nach dem ESC-Auftritt  ····· Erster neuer Ugly Kid Joe-Song seit 7 Jahren ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Sylvan

Artifical Paradise


Info

Musikrichtung: Progressive

VÖ:

(Sylvan / Point Music)

Gesamtspielzeit: 69:04

Als ich die ersten Reaktionen auf AP gelesen hatte, habe ich mich richtig gefreut. Seit ich den Vorgänger Encounter kenne, galten mir Sylvan als äußerst hoffnungsvoller deutscher Underground Prog-Act. Und nun war es ihnen gelungen recht breit auch außerhalb der Szene Kreise zu schlagen. Leider löst AP bei mir nicht die Begeisterung aus, die ich noch bei den Encounters verspürt habe. Im Vergleich mit dem Rest der Welt erschien mir meine eigene Bewertung daher recht geizig und ich habe das Abschicken der Review immer wieder herausgezögert - und die Scheibe noch mal in die Rotation gepackt.

Die erste gute Viertelstunde zieht recht gleichförmig und ruhig am Hörer vorbei. Durchschnittlicher Neo-Prog ohne Landmarks, die in Erinnerung bleiben. "Strange Emotion" ist danach etwas druckvoller mit einem souligen Höhepunkt (weibliche Vocals) als Finale. Die "Human Apologies" erinnern in ihrer recht synthetischen Atmosphäre und mit der elektronisch bearbeiteten Stimme an Saga zu Behaviour-Zeiten. Am Anfang dominiert ein hart gezupfter Bass. Die zweite Hälfte setzt mit schönen Gitarrensoli eine harmonischen warmen Kontrapunkt.

"Timeless Traces" - Marillion in der frühen Hogarth-Phase; und Soundgebilde, die auch bei den späten Pink Floyd zu finden ein könnten. "Around the World"
Ich hoffe erst mal gespannt auf den Nachfolger.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Deep inside9:14
2That's why it hurts7:04
3Strange Emotion4:17
4Human Apologies8:29
5Timeless Traces8:10
6I still believe3:03
7Around the World6:23
8Souvenirs2:08
9Artifical Paradise20:16

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger