····· Bleibe in Verbindung – das neue Solo Album von Clemens Bittlinger erscheint am 24. August ····· Paul Weller kündigt sein neues Album “True Meanings“ für den 14. September 2018 an. ····· Mal was anderes - The Run up touren vor Veröffentlichung ihrer kommenden EP ····· Stratovarius kündigen Enigma: Intermission 2 an ····· Creedence Clearwater Revival schenken ihren Fans zum 50. Geburtstag drei neu restaurierte Videos. ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Öresund Space Collective

ÖSC


Info

Musikrichtung: Instrumental Art Rock

VÖ: 2006

(Record Heaven / Just For Kicks)

Gesamtspielzeit: 69:43

Mal eine andere Art transglobaler Aktivitäten und fortschreitender Globalisierung. Denn das Öresund Space Collective setzt sich aus Musikern zusammen, die aus Dänemark, Schweden und der USA kommen und hat, wie der Name schon belegt, in Dänemark sein Hauptquartier, hält sich ansonsten aber in etwas andersgearteten Dimensionen und Hemisphären auf. Man schwurbelt nämlich auf flächendeckenden Keyboard- und Gitarrenbreitseiten gen Spacerock á la Ozric Tentacles und Hawkwind, ist aber nicht so heavy und verfrickelt, so dass sich sämtliche musikalischen Äußerungen, vor allem die der viertelstündigen Tunes "Consumed by Goblin", "Falling Stardrops" und "Sundown", auf höchst angenehmen, weil überaus psychoaktiven Ebenen tummeln. Das Öresund Space Collective kreierte zwar keine neue Dimension, wohl aber eine neue Auffassung entspannenden, weil ungefährlichen Paraglidings.



Carsten Agthe

Trackliste

1Faked it all the way6:21
2Consumed by the Goblin14:51
3OSC Bolero5:22
4Falling Stardrops15:46
5Grab a Cab7:15
6Moonhead2:29
7Sundown17:39

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger