····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Chicharron

Estrella Tropical


Info

Musikrichtung: World Music/Latin-Fusion

VÖ: 03.05.2024

(Maaula Records)

Gesamtspielzeit: 48:03

Internet:

https://www.facebook.com/chicharrons
https://mosaik-promotion.de/
https://maaularecords.bandcamp.com/

Chicharron ist ein Quintett aus Lyon, unter ihnen spielt der chilenische Multiinstrumentalist Hiram Muñoz Jaraquemada und bringt viel Musikalisches aus seiner Heimat in den Gesamtsound der Band ein, und das sicher auch entscheidend. So entstand eine leidenschaftliche Mischung verschiedener stilistischer Ausprägungen, angefangen bei Latin-Klängen der Sechziger und Siebziger bin hin zu modernen und zeitgemäßen Erscheinungen und World Music, vor Allem vorhanden im orientalisch geprägten "Mal7aba", gesungen von Ismail Amrharhe.

Doch grundsätzlich prägt Hiram Muñoz Jaraquemada die Songs als Sänger und mit seinem sehr kraftvoll-emotionalen und ausdrucksstarken Gesang trägt er uns immer wieder gedanklich nach Südamerika. Und dazu klackert die unwiderstehliche Rhythmik, ständig ist Alles in Bewegung, Farid Joneau ist hier die treibende Kraft. Entstanden ist diese mitreissende und explosive Stimmung in einem Umfeld perfekter Fusion der Elemente. Ein fröhlicher, sich rhythmisch immer wieder wechselnder Songreigen erweckt die Geister, es klingt fröhlich, fordert zum Tanzen auf und die Musik ist immer im Schwung. Die Einbindung von E-Gitarren, Fender Rhodes-Sound, von Orgeln und brummelndem Bass ist perfekt gelungen mit dem Ergebnis einer brodelnden Fusion von Folklore, Rock, Rock Jazz. Ja, so stehen weder die modernen noch die traditionellen Instrumente im Vordergrund, sondern haben sich geschmeidig miteinander vereint.

Das ist wirklich wahre Wohlfühl-Musik für die Sommerparty, nie oberflächlich, sondern qualitativ sehr hochwertig, sowohl in den Arrangements als auch im gemeinsamen und im Solo-Spiel, hier strahlt die Sonne, hier fühlt man Sommer und gute Laune ist garantiert! Nach "Canicon de cuna" erklingt noch ein Bonus Track ohne Namen, ganz knapp zwei Minuten lang noch einmal pure Lebensfreude...



Wolfgang Giese

Trackliste

1 El Ritmo de los pueblos
2 Curando las penas (feat. Kumbia Boruka)
3 Buscando el aguacero
4 Mal7aba
5 Ahora me voy
6 Estrella Tropical
7 Bajo el agua
8 Angelina
9 Don Gregorio
10 Canicon de cuna
11 Bonus track

Besetzung

Hiram Muñoz Jaraquemada (composition, chant, charango, quena, zampoña, cuatro)
Farid Joneau (composition, chant, congas, bongó, timbales, bols, kalimba, darbouka)
Rodrigo Leviman (composition, chant, guitare électrique)
Antonin Cognet (composition, chant, claviers, clavier basse)
Grégoire Sanchez (composition, batterie, cajón, congas, bongó, cloches, timbales, güiro, chekeré)

Invités:

Hernán Cortes Nava [Kumbia Boruka] (accordéon - #2)
Christian Briseño Godinez [Kumbia Boruka] (chant - #2)
Ismail Amrharhe (voix - #4)
Pedro Gutiérrez (güira - #3)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger