····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Fauré, G. / Ravel, M. / Debussy, C. (Pachel)

Impressions - Arrangements für Panflöte, Harfe und Klavier


Info

Musikrichtung: Impressionismus

VÖ: 10.05.2024

(MDG / Note 1 / SACD hybrid / 2023 / Artikelnr. MDG 903 2319-6)

Gesamtspielzeit: 66:48

Internet:

Sebastian Pachel

HAUCH VON ZERFALL

Sebastian Pachel hat es sich gewissermaßen zur (Lebens-)Aufgabe gemacht, die Panflöte aus der Ecke der Fußgänzerzonenfolkore und der "Pan-Träume-Alben" herauszuholen, um sie als vollgültiges Konzertinstrument zu etablieren. In Ermangelung entsprechenden Repertoires kein einfaches Unterfangen, weshalb Pachel sich zugleich als Arrangeur betätigt. Das tut er, wie die Stücke des französischen Impressionismus zeigen, mit einiger Freiheit und großer Kunstsinnigkeit. Und doch stößt das Konzept gerade hier an seine Grenzen: Die Musik, der ohnehin etwas morbid Verträumtes innewohnt, bekommt durch die elementare Klangfarbe der Panflöte noch einmal einen pastelligen Überzug und, da Pachel und seine Begleiter zu äußerster Zartheit, ausbuchstabierter Verlangsamung und einer anmutigen Weichheit im Ton neigen, zusätzlich eine bestenfalls naive, schlechtestenfalls depressive Tendenz.

Das kann für Augenblicke ob der Ungewöhnlichkeit des Farbspektrums durchaus staunen lassen, kippt aber rasch vom Kuriosen ins Komische, ja, bisweilen fällt die Musik wie kraftlos in sich zusammen. Es eignet sich also das auf den ersten Blick womöglicht Naheliegende am Ende tatsächlich am allerwenigsten für diese Besetzung.



Sven Kerkhoff

Trackliste

Gabriel Faure: Berceuse op. 16; Pavane op. 50; Automne op. 18 Nr. 3; Sicilienne op. 78; Apres un reve op. 7 Nr. 1
Maurice Ravel: 5 Melodies populaires grecques; Pavane pour une infante defunte
Claude Debussy: Arabeske Nr. 1; Nuit d'etoiles; Pour invoquer Pan, dieu du vent d'ete; Syrinx; Reverie; Clair de lune; Beau soir; Petite Suite

Besetzung

Beau Soir Trio:
Sebastian Pachel (Panflöte)
Nora Koch (Harfe)
Johann Blanchard (Klavier)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger