····· Axxis charten in den Top 20  ····· Kinderhospizarbeit wird vom Charity Unleashed Festival (CUF 24) unterstützt ····· Der Kreis schließt sich - Full Circle soll das letzte reguläre Studioalbum von Sweet sein ····· Zum dritten Mal geht Timo Langner mit Lobpreis-Liedern an den Start ····· Überarbeitung eines Klassikers kündigt neues Nick Lowe Album an ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Jasper Somsen / Enrico Pieranunzi / Gabriele Mirabassi

Traveller's Ways



Zuletzt hatte ich den niederländischen Bassisten Jasper Somsen vorgestellt im Duett mit dem italienischen Pianisten Enrico Pieranunzi, und deren gemeinsame Platte Voyage In Time . Nun gesellt sich noch ein weiterer italienischer Jazzmusiker dazu, der Klarinettist Gabriele Mirabassi. Gemeinsam haben sie die Platte Traveller's Ways eingespielt.

Ja, und ich vernehme wahrlich schönen kammermusikalisch geprägten Jazz, der auffällt durch seine spielerisch wirkende Gestaltung, die Musik scheint mitunter fröhlich zu hüpfen, als Beispiel nenne ich die Songs "Jigsaw" oder "Crossroads". Den Liner Notes ist zu entnehmen, dass sich alle elf Stücke mit dem Thema Reisen beschäftigen, und auch damit, wie es sich anfühlt, unbekannte Ziele anzusteuern oder das Gefühl des Wiederankommens zu Hause widerspiegeln sollen.

Und so reise ich gern mit, denn alle elf Songs strahlen mit großartigem Ausdruck, verbreiten eine fröhliche Atmosphäre und laden förmlich ein auf diese Ausflüge. So treffe ich auf sehr schön klingende Melodien, ein positiv ausgerichtes Spiel von Piano und Klarinette, zusammengehalten vom Bass. Die drei Musiker verstehen es, dass man als Zuhörer*in rasch teilhaben kann an dieser manchmal auch märchenhaft klingenden Stimmung, " A New Dawn" ist so ein Song mit verträumt wirkendem Ausdruck.

Gerade die Abwechslung zwischen den forscheren und den nachdenklich wirkenden Stücken ist es, durch die die Vielseitigkeit dieser Musik repräsentiert wird. Interessant dabei ist für mich auch, dass alle Songs, bis auf die Tracks 8 und 11, die gemeinschaftlich komponiert wurden, von jenem Musiker geschaffen wurden, der am wenigsten im Vordergrund steht, von Jasper Somsen, insgesamt ein rundes Gemeinschaftswerk, so dass auch die Arrangements gemeinsam erstellt wurden.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 The Road Less Traveled (5:35)
2 Twin Flames (2:46)
3 A New Dawn (3:56)
4 Jigsaw (3:26)
5 Still Waters Run Deep (4:43)
6 Crossroads (3:45)
7 Leap Of Faith (5:07)
8 Traveller’s Tale (2:15)
9 Resonance From The Past (4:54)
10 Free Spirit (4:34)
11 Mysterious Ways (2:40)

Besetzung

Jasper Somsen (double bass)
Enrico Pieranunzi (piano)
Gabriele Mirabassi (clarinet)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger