····· Verlosung: Drei Mal zwei Tickets zur Record Release Party der Leipziger Metaller Factory of Art ····· Kurz nach seinem 80sten Geburtstag ist Maschine erneut auf #4 ····· Osterei - Luxus-Haydn auf Vinyl ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Thunder

Live at Leeds


Info

Musikrichtung: Hard Rock

VÖ: 26.01.2024 (2015)

(Ear / Edel)

Gesamtspielzeit: 101:23

Thunder ist eine Band, die sich mehrfach an- und abgeschaltet hat. Die erste Inkarnation deckte praktisch die kompletten 90er Jahre ab. Nach drei Jahren Pause war sie in den 00er Jahren sieben Jahre aktiv. Nun befindet sie sich in der dritten Lebenszeit, die bereits seit 2011 andauert. Anfang dieses Jahres wurden zwei Live-Alben veröffentlicht. Live at Islington Academy, die Aufnahme eines Weihnachtskonzertes in der Mitte der zweiten Phase, haben wir in der vergangenen Ausgabe besprochen. Nun folgt Live at Leeds, aufgenommen, als die dritte Phase Fahrt aufgenommen hatte.

Und hier sind Thunder eine Macht, die ihrem Namen gerecht wird. Vom krachenden Hard Rock über intensive Blues-Nummern bis zur hoch emotionalen Ballade werden alle Register virtuos gezogen.

Die Gitarristen trumpfen mit fesselnden Soli auf. Die prägnante Stimme von David Bowes hat hohen Wiedererkennungswert. Die Publikumsreaktionen sind zum Teil frenetisch – und das zu Recht. Thunder inszenieren den Hard Rock so, dass er ohne seine Zeitgemäßheit zu verlieren, an die Wurzeln des Stils in den 70ern zurückkehrt.

Dass Thunder über etliche Titel verfügt, die lange im Ohr bleiben, ist alles andere als ein Nachteil. Man hofft, dass diese Inkarnation noch lange durchhält. Und wenn nicht? Dass sie sich nach dem Abschalten wieder anschalten können, haben Thunder bewiesen. Die Hoffnung würden also auch nach einem Schluss nicht sterben.



Norbert von Fransecky

Trackliste

CD 1
1 Wonder Days (5:32)
2 River of Pain (4:15)
3 Black Water (5:20)
4 Resurrection Day (5:11)
5 Broken (5:00)
6 The Devil made me do it (5:18)
7 Empty City (9:22)
8 Backstreet Symphony (5:01)
9 I'll be waiting (5:46)

CD 2
1 The Thing I want (4:02)
2 When the Music played (7:21)
3 Love walked in (8:25)
4 I love you more than Rock & Roll (6:45)
5 Low Life in high Places (6:05)
6 Higher Groound (6:57)
7 Dirty Love (10:56)

Besetzung

Luke Morley (Git, Keys, Perc, Back Voc)
Daniel Bowes (Lead Voc)
Ben Matthews (Git, Keys, Back Voc)
Chris Childs (B, Back Voc)
Harry James (Dr, Perc)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger