····· Verlosung: Drei Mal zwei Tickets zur Record Release Party der Leipziger Metaller Factory of Art ····· Kurz nach seinem 80sten Geburtstag ist Maschine erneut auf #4 ····· Osterei - Luxus-Haydn auf Vinyl ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Yvain, M. – Willemetz, A. (Les Frivolités Parisiennes)

YES!


Info

Musikrichtung: Operette - Musical

VÖ: 22.03.2024

(Alpha / Note 1 / CD / 2 DDD / 2022 / Alpha 974)

Gesamtspielzeit: 94:50

PRICKELNDE UNTERHALTUNG

Eine französische Operette von 1928? Oder doch eher ein Musical? Hört man hier Chansons mit Jazzeinschlägen oder ist es umgekehrt? Der vom Librettisten Albert Willemetz und dem Komponisten Mauric Yvain ersonnene Dreiakter „YES!“ hat seine Wurzeln in verschiedenen Genres, die sich in dem putzmunteren Werk kreuzen und ausgesprochen aparte Mischungen ergeben.

Die Geschichte um den Playboy Maxime Gavard, der in London eine Scheinehe mit der aus schlichten Angestelltenverhältnissen stammenden Totte eingeht, um der vom strengen Papa arrangierten Heirat mit einer gewissen Marquita zu entgehen und stattdessen seine Affäre mit der Lebedame Madame Saint-Églefin fortsetzen zu können, ist reinstes Boulevard und moussiert musikalisch wie Schampus. Und wie es sich zum Schluss gehört, gibt es ein Happy End für alle Beteiligten.

„Les Frivolités Parisiennes“ warten mit einer rundum trefflichen Besetzung auf, die ebenso spiel- wie sangesfreudig ist. Geboten werden nur die Songs, möglichst vollständig zusammengestellt anhand der erhaltenen Klavierauszüge und stilsicher orchestriert im Stil der späten 1920er Jahre. Die unverzichtbare Handlung wird in kurzen gesprochenen Zwischentexten von einem Erzähler vorangetrieben.

„YES!“ ist pointiert, witzig und charmant. Elegant und farbig arrangiert, reihen sich eingängige Melodien und prickelnde Ensembles aneinander. Und die Studioproduktion bürgt für störungsfreien Wohlklang.

Was will man mehr?



Georg Henkel

Besetzung

Clément Rochefort, Sandrine Buendia, Léovanie Raud, Amélie Tatti, Irina de Baghy, Norma Nahoun, Guillaume Durand, Matthieu Dubroca, Sinan Betrand, Aurélien Gasse, Philippe Brocard, Olivier Podesta

Les Frivolités Parisiennes
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger