····· Adam Wakeman vertritt Phil Lanzon bei Uriah Heep ····· Im Herbst supporten Brunhilde J.B.O. auf Deutschland-Tour ····· Neue Wege in den Spuren der Alten versprechen Stormborn ·····  Noel Pix verlässt den Eisbrecher ····· The Cure veröffentlichen Live-Album neu und spenden die Hälfte der Einnahmen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

One Tape

Monologe mit Dir


Info

Musikrichtung: Alternative Rock

VÖ: 24.11.2023

(Langstrumpf Records)

Gesamtspielzeit: 36:47

Internet:

https://www.onetape.rocks/
https://timezone-records.com/
https://bite-it-promotion.de/

One Tape, das ist eine deutsche Band aus dem Sauerland, aus Brilon. Seit zehn Jahren sollen sie zusammenspielen. Wenngleich der Opener "Herzlich willkommen in der Fassungslosigkeit" ein wenig nach Punk riecht, soll sich die Musik weitestgehend in das Genre Alternative Rock einordnen.

Mit Monologe mit Dir legt man das dritte Album vor und die fünf Musiker erzeugen ordentlich Druck, trocken rockend voll auf den Punkt. Dabei sind die elf Songs durchaus harmonisch im Ausdruck. Die Texte, so kann man in der Presse-Info nachlesen, sollen geprägt sein von den persönlichen Erfahrungen aus dem (Studenten-)Leben, den Herausforderungen ihrer Generation und den facettenreichen Emotionen des bunten Alltags, die mal besser, mal schlechter ausfallen.

Als positiven Aspekt betrachte ich diese lockere und ungezwungen wirkende Art des Vortrags, die Musik kommt ehrlich und man spürt die Emotionen, die dahinter stecken. Angenehm empfinde ich auch den manchmal "unfrisierten" Charakter der Songs, man scheint einfach drauflos zu musizieren, keine Versuche von ausgefeilten Arrangements, so dass jeder Song eine ganze Menge Frische ausstrahlt, und das erzeugt gewissermaßen Funken, die überspringen. Gleichermassen könnte man als Kritikpunkt anmerken, dass sich die Stimmung, die bereits mit dem ersten Song erzeugt wurde, fast durchgehend durch die ganze Platte bewegt. Erst "Ich mach den Abend" schwenkt dann ein wenig in eine andere Richtung.

Ja, und wer sich mit den Texten näher beschäftigt, kann entweder feststellen, dass sie, individuell betrachtet, a) entweder uninteressant sind, b) keine lyrischen Meisterleistungen sind, oder c) dazu animieren, sich mit eigenen Erfahrungen der Inhalte zu identifizieren. Aber letztlich soll es hier ja um persönliche Erfahrungen der Band gehen, und das ist letztlich der wichtige Aspekt, jener des Autobiografischen halt.

So mag Jede/r hin-und her schwanken zwischen Subjektivität und Objektivität, und objektiv betrachtet, bin ich der Meinung, dass es die Fünf gut gemacht haben, wenn vielleicht nicht für Andere, dann wenigstens für sich. Selbst empfinde ich zumindest die Musik als recht zugänglich und in ihrer Gesamtheit auch zupackend und mit Herzblut vorgetragen. Persönlich gefällt mir die oft nicht sehr geschmeidig inszenierte Ausführung des Gesangs nicht immer, das könnte ein wenig abgerundeter und weniger kantig sein, und besser in die Melodien integriert werden.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Herzlich willkommen in der Fassungslosigkeit
2 Drei Straßen weiter
3 Klaus’ Lage
4 Das Telefon
5 Ich mach den Abend kacke
6 Schräg gegenüber
7 Kind in dieser Welt
8 Niemals allein9
9 Am Abgrund stehen
10 5€ Cappuccino
11 Komm raus

Besetzung

Fabian (Schlagzeug)
Ben (Gitarre)
Stingo (Bass)
Philipp (Gitarre)
Mathis (Gesang)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger