····· Adam Wakeman vertritt Phil Lanzon bei Uriah Heep ····· Im Herbst supporten Brunhilde J.B.O. auf Deutschland-Tour ····· Neue Wege in den Spuren der Alten versprechen Stormborn ·····  Noel Pix verlässt den Eisbrecher ····· The Cure veröffentlichen Live-Album neu und spenden die Hälfte der Einnahmen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Caeli

Tied together


Info

Musikrichtung: Heavy Metal

VÖ: 17.06.2022

(Pure Steel / Soulfood)

Gesamtspielzeit: 44:00

Mit Tied together haben Caeli ihr Debüt abgliefert. Heavy Metal als Genre-Bezeichnung trifft es gut, weil das die Basis ist. Aber auch die Behauptung der Promoter, dass sich in der Musik die unterschiedlichen (Metal)-Vorlieben der Bandmitglieder widerspiegeln ist nachvollziehbar. So sind Elemente eher noisigen Alternativ-Rocks ebenso zu finden wie Speed Metal Eruptionen, melodischer Hard Rock ebenso wie schleppende Nummern. Klassischer Heavy Metal behält aber den Hut auf.

Marthina Sjöström ist erfreulich klischeefrei und weder eine der Blues-Röhren noch der Operetten-Diven, mit denen sich Metal-Bands gerne schmücken. Dass sie die Gesangspart nicht alleine übernimmt, sondern sich mit Charlie Göransson abwechselt, schadet dem Auftritt der Schweden ganz sicher nicht. Erstaunen löst aus, dass nirgendwo ein Bassist erwähnt wird. Ich bin mir recht sicher, dass einer zu hören ist.

Anspieltipps sind der erste vollständige Titel „1919“, geiler Speed Metal mit hoher Frauenstimme, der tolle Power Hard Rock „Thunder and Lightning“ mit Pop-Appeal und schön sägenden Gitarren, sowie das fett rockende „Mary and Jane“, bei dem Marthina nicht ganz so hoch singt und auch Göransson zu hören ist.

Solide abgeliefert!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Antidote 1:18
21919 3:28
3Rip out 3:40
4Mary and Jane 5:08
5Tied together 4:48
6End of the Road 4:54
7Caeli 0:52
8Heaven is calling 5:41
9Reborn 5:02
10Thunder and Lightning 4:06
11Multicoloured Sound 5:08

Besetzung

Charlie Göransson (Git, Voc)
Viktor Binäs (Git)
Marthina Sjöström (Voc)
Martin Ekman (Dr)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger