····· Adam Wakeman vertritt Phil Lanzon bei Uriah Heep ····· Im Herbst supporten Brunhilde J.B.O. auf Deutschland-Tour ····· Neue Wege in den Spuren der Alten versprechen Stormborn ·····  Noel Pix verlässt den Eisbrecher ····· The Cure veröffentlichen Live-Album neu und spenden die Hälfte der Einnahmen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Hemina

Romancing the Ether


Info

Musikrichtung: Prog

VÖ: 11.08.2023

(Bird’s Robe / MGM)

Gesamtspielzeit: 35:02

Internet:

http://www.hemina.com.au

35 Minuten sind auch für einen Prog-Song eine ordentliche Länge; für ein Prog-Album sind sie ein Witz. So mag man in Romancing the Ether sowohl ein Album wie eine Single sehen. Denn die CD enthält nur einen einzigen Track. Der dauert allerdings 35 Minuten.

Unterteilt ist er in sechs Teile, die auf der CD allerdings nicht einzeln indiziert sind. Mit Hilfe der Textbeilage habe ich versucht, ihre jeweiligen Spielzeiten festzuhalten (s. Trackliste). Das geschieht ohne jede Garantie.

Nach einem Prog-Rock-Intro powern die Australier in ein Stück hinein, das nicht nur in seiner eher ruhigen Anfangsphase von Dream Theater stammen könnte. „Embraced by Clouds“, nach meiner Einteilung das längste Stück des Albums, changiert zwischen epischen und balladesken Parts.

Und dann kommen noch ganz andere Klänge. „Revelations“ erinnert stellenweise an den Dream Academy Hit „Life in a northern Town”, während sich das sehr starke „Dissolution“ massiv beim Elektro-Rock bedient.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Intention 1:54
2Strike Four 9:50
3Embraced by Clouds10:08
4Dissolution 4:10
5Revelations 7:33
6Integration 1:27

Besetzung

Douglas Skene (Voc, Git, Keys)
Mitch Coull (Git, Voc)
Jessica Martin (B, Voc)
Nathan McMahon (Dr, Voc)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger