····· Adam Wakeman vertritt Phil Lanzon bei Uriah Heep ····· Im Herbst supporten Brunhilde J.B.O. auf Deutschland-Tour ····· Neue Wege in den Spuren der Alten versprechen Stormborn ·····  Noel Pix verlässt den Eisbrecher ····· The Cure veröffentlichen Live-Album neu und spenden die Hälfte der Einnahmen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Bodyguerra

Invictus


Info

Musikrichtung: Hard Rock

VÖ: 15.09.2023

(Fastball / Bob-Media)

Gesamtspielzeit: 49:45

Internet:

http://www.bodyguerra.com

Der Opener irritiert erst einmal. „Blood and Stones“ klingt unterproduziert eher wie ein Demo. Daher braucht er eine Zeit um zu packen. Und wenn er das tut, dann ist dafür vor allem die Stimme von Ela verantwortlich. Sie holt den Hörer ins Boot – und da bleibt er auch, denn die Anfangsschwierigkeiten sind bald vergessen.

Nach zwei klassischen Rockern, die knackig über die Bühne kommen und bei „Twilight“ mit einem schönen Gitarrensolo glänzen, kommt ein gelungenes, vielleicht etwas überraschendes Cover des Cindy Lauper-Gassenhauers „She Bop“.

„I’ll stop listening to you” ist ein sich intensiv steigernder Rocker. „Time goes by“ überzeugt mit seinem Refrain. Zu den stärksten Songs gehört das eigenständige hymnische „C’mon, tell me“, das als erste Single ausgekoppelt worden ist, und der packende Rocker „Devil’s Eye“.

Bei vielen Alben fragt man sich ja, warum plötzlich ein Song als „Bonus“ ausgewiesen wird. Hier passt es. Die starke a cappella Nummer „My Mother told me“, ein Ela Sturm Solo, ist eine völlig eigenständige Ergänzung eines starken Albums und gehört zu seinen Highlights.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Blood and Stones 5:47
2Troublemaker 4:26
3Twilight 4:23
4She Bob 4:40
5Confident Woman 4:41
6Devil's Eye 4:26
7I stop listening to you 4:29
8Time goes by 5:15
9Too late 5:01
10C'mon, tell me 4:21
11My Mother told me (Bonus Track) 2:27

Besetzung

Robert Brenner (B)
Ela Sturm (Voc)
Guido Stoecker (Git)
Jason-Steve Mageney (Dr)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger