····· Adam Wakeman vertritt Phil Lanzon bei Uriah Heep ····· Im Herbst supporten Brunhilde J.B.O. auf Deutschland-Tour ····· Neue Wege in den Spuren der Alten versprechen Stormborn ·····  Noel Pix verlässt den Eisbrecher ····· The Cure veröffentlichen Live-Album neu und spenden die Hälfte der Einnahmen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Enrico Pieranunzi / Bert Joris / Frankfurt Radio Big Band

Chet Remembered


Info

Musikrichtung: Big Band Jazz

VÖ: 02.06.2023

(Challenge)

Gesamtspielzeit: 62:17

Internet:

https://www.enricopieranunzi.it/
https://www.bertjoris.com/
https://www.hr-bigband.de/index.html
https://www.martinaweinmar.de/

Drei Personen sind es, die diese Produktion entscheidend geprägt haben. Einmal ist es Chet Baker, einer der großartigsten Jazztrompeter, dem diese Platte, Chet Remembered, gewidmet ist, dann sind es die Kompositionen der neun Songs, die alle vom italienischen Pianisten Enrico Pieranunzi stammen, und drittens ist es der belgische Jazztrompeter Bert Joris, der die Songs arrangiert hat und die an diesem Projekt beteiligte Frankfurt Radio Big Band dirigiert.

Chet Baker verstarb am 13.Mai 1998 bei einem Fenstersturz aus einem Hotel in Amsterdam, das ist also fünfundzwanzig Jahre her und war möglicherweise Anlass für diese Einspielungen. Damit zusammen hängt sicher auch der persönliche Kontakt von Enrico Pieranunzi zu Baker, der auf den Pianisten einen großen Einfluss ausgeübt haben soll.

Das spiegelt sich bereits wider in der ersten Komposition mit der klaren Aussage "From E. To C."! Entsprechende Erläuterungen von Pieranunzi findet man auch im Booklet. Einige Songs hatte der Pianist eigens für Baker komponiert, so hatten Beide auch 1979 ein gemeinsames Album unter dem Titel "Soft Journey" eingespielt.

Nun, wir können von dieser Widmung keine Experimente erwarten, keine Besonderheiten hinsichtlich der Arrangements oder gewagte Passagen innerhalb der einzelnen Soloparts. Diese Platte ist eindeutig als liebevolle Widmung zu verstehen, eine Widmung von hochklassigen Musikern, mit erstklassigen Kompositionen und niveauvoller Ausführung dieser. Jeder der Beteiligten hat dazu beigetragen, und Joris musste eigentlich den Part des Geehrten einnehmen. Das gelingt entsprechend, ohne dass er versucht, Chet Baker zu kopieren und seine Einsätze ebenso zu gestalten.

So ist es mit großem Einfühlvermögen gelungen, eine von Leidenschaft und Klasse geprägte Hommage vorzulegen, und wie Pieranunzi schrieb: "Diese CD hat eine ganz besondere Bedeutung für mich." Und abschließend bemerkt er: "Natürlich hätte diese Hommage an unseren gemeinsamen Mentor nicht so originell und wirkungsvoll umgesetzt werden können ohne den Beitrag der großartigen hr-Bigband und ihrer Musiker, denen ich an dieser Stelle meinen aufrichtigen Dank aussprechen möchte. Die Tage, die ich mit ihnen in den Frankfurter Studios bei den Aufnahmen zu dieser CD verbracht habe, waren sehr angenehm und voller spannender musikalischer Momente."

Dem kann ich mich vollumfänglich anschließen und allen Jazzliebhabern empfehlen, diese gut sechzig Minuten zu genießen!



Wolfgang Giese

Trackliste

1 From E. to C.
2 Lost and Found
3 Chet
4 Soft Journey
5 Fairy Flowers
6 Night Bird
7 Echoes
8 Brown Cat Dance
9 The Real You

Besetzung

Enrico Pieranunzi (piano)
Bert Joris (trumpet & conductor)
Frankfurt Radio Big Band:
Heinz-Dieter Sauerborn (alto saxophone, flute)
Katharina Brien (alto saxophone, clarinet)
Denis Gäbel (tenor saxophone, clarinet)
Steffen Weber (tenor saxophone, clarinet)
Reiner Heute (baritone saxophone)
Frank Wellert (trumpet, flugelhorn)
Thomas Vogel (trumpet, flugelhorn)
Martin Auer (trumpet, flugelhorn)
Axel Schlosser (trumpet, flugelhorn)
Gunter Bollman (trombone)
Felix Fromm (trombone)
Christian Jaksjo (trombone, valve trombone)
Robert Hedemann (bass trombone)
Hans Glawischnig (bass)
Jean Paul Höchstädter (drums)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger