····· Verlosung: Drei Mal zwei Tickets zur Record Release Party der Leipziger Metaller Factory of Art ····· Kurz nach seinem 80sten Geburtstag ist Maschine erneut auf #4 ····· Osterei - Luxus-Haydn auf Vinyl ····· Zwischen Grunge und Pop suchen Woo Syrah ihren Weg ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Single Celled Organism

Event Horizon


Info

Musikrichtung: Progressive / Artrock / New Artrock

VÖ: 03.03.2023

(Flat Earth Music [FEM 2023-001] / Timezone Records )

Gesamtspielzeit: 59:45

Internet:

https://singlecelledorganism.bandcamp.com/
https://singlecelledorganism.com

Mit Event Horizon erscheint nach Splinter In The Eye (2017) und Percipio Ergo Sum... (2021) ein drittes Album von Single Celled Organism, welches sich mit der Geschichte von Dr. Abbott Barnaby und dem sogenannten TV-Girl Tella beschäftigt. Hinter Single Celled Organism steckt der Musiker, Komponist, Multiinstrumentalist und Studiobetreiber Jens Lueck, den manche auch durch die Veröffentlichungen von Isgaard kennen.

Auch wenn es sich um ein Projekt von Jens Lueck handelt, kann man doch schon fast von einer festen Bandbesetzung sprechen, denn viele der beteiligten Musiker, waren schon bei den letzten beiden Platten mit an Bord. Dies merkt man dem neuen Album Event Horizon auch an. Denn das Zusammenspiel der Musiker ist fast schon traumwandlerisch gut und wirkt wie eine kompakte Einheit, bei der alle Protagonisten an einem Strang ziehen. Musikalisch bewegt man sich, wie zu erwarten war, wieder im weiten Feld des Progressive Rock und des Artrock. Waren auf den letzten Alben noch mehr Einflüsse von vor allem Pink Floyd zu hören, so gelingt es Jens Lueck und Single Celled Organism diesen Sound sehr breitgefächert zu variieren und zu erweitern. Man kann Einflüsse auch von Spock’s Beard, Genesis oder auch Porcupine Tree vernehmen, ohne dass schamlos abgekupfert wird. Nein, der Band gelingt es, all diese Einflüsse (und noch viel mehr) zu einem einheitlichen Sound zu verbinden, der eine Eigenständigkeit besitzt. Eine feine Entwicklung, die Jens Lueck in den letzten Jahren gelungen ist. Auch gesanglich weiß er, wie auch Isgaard, wieder zu überzeugen.

Alle Instrumentalisten spielen auf höchstem Niveau und dazu noch sehr songdienlich. Sie geben den Songs genügend Raum zum Atmen, auch wenn unheimlich viele Kleinigkeiten in den Arrangements versteckt sind, die manchmal erst mit mehrmaligem Hören (gerne mit Kopfhörer) aufblitzen und so den Hörgenuss immer wieder neu entstehen lassen. Keine Musik, die man nach dem ersten Hören beurteilen sollte.

Textlich und dramaturgisch wird die Geschichte von Dr. Abbott Barnaby und Tella fortgeführt. Tella entdeckt nach und nach ihre neue Umwelt, nachdem Sie die ersten 16 Lebensjahre in einem Raum, unter Laborbedingungen und überwacht von einem Computer lebte. Und sie wird mit Dr. Abbott Barnaby konfrontiert, der das Experiment mit ihr konzipierte und zugleich ihr Vater ist, was Tella zutiefst erschüttert. Eine Geschichte, die ganz offensichtlich noch nicht zu Ende erzählt ist, und sicherlich auch für eine Buchveröffentlichung geeignet wäre.

Event Horizon macht klar, dass sich Single Celled Organism zu einer der führenden Bands des Genres aufschwingen könnten. Die Qualität ist enorm hoch und auch klangtechnisch hervorragend eingefangen. Hier gilt es einfach zuzugreifen. Ich bin schon jetzt auf den Nachfolger gespannt. Empfehlung!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Memories In A Box9:06
2Changes Are Coming (The Companion)5:16
3Thoughts7:43
4The Encounter7:14
5Shifted4:59
6Inhale What's Forbidden8:36
7Keep My Faith In Humans6:28
8Distorted Night (instrumental)2:57
9Event Horizon7:26

Besetzung

Memories In A Box
Isgaard – Vocals
Ingo Salzmann – Electric Guitar
Johnny Beck – Electric Guitar, Solo-Guitar
Juergen Osuchowski – Acoustic Guitar
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Bass, Vocals, additional Electric Guitar

Changes Are Coming (The Companion)
Johnny Beck – Solo-Guitar
Juergen Osuchowski – Acoustic Guitar (steel string)
Adriana Glavas – Backing Vocals
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Bass, Vocals, Electric Guitar, Acoustic Guitar (nylon string)

Thoughts
Ingo Salzmann – Solo-Guitar
Johnny Beck – Electric Guitar
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Bass, Vocals, additional Electric Guitar

The Encounter
Isgaard – Vocals
Ingo Salzmann – Electric Guitar
Johnny Beck – Solo-Guitar
Juergen Osuchowski – Acoustic Guitar
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Bass, Vocals, additional Electric Guitar

Shifted
Isgaard – Vocals
Volker Kuinke – Recorders
Kai Ritter - Voice
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Bass, Vocals, Electric Guitar

Inhale What's Forbidden
Isgaard – Vocals
Ingo Salzmann – Solo-Guitar
Johnny Beck – Electric Guitar
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Bass, Vocals, additional Electric Guitar

Keep My Faith In Humans
Johnny Beck – Solo-Guitar
Juergen Osuchowski – Acoustic Guitar
Adriana Glavas – Backing Vocals
Volker Kuinke – Recorders
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Bass, Vocals, Electric Guitar

Distorted Night (instrumental)
Ingo Salzmann – Electric Guitar
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Bass, additional Electric Guitar

Event Horizon
Isgaard – Vocals
Ingo Salzmann – Solo Guitar (after Keyboard-Solo)
Johnny Beck – Electric Guitar, Solo-Guitar (Duet with Keys)
Juergen Osuchowski – Acoustic Guitar (steel string)
Jens Lueck – Drums, Keyboards, Bass, Vocals, additional Electric Guitar, Acoustic Guitar (nylon string)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger