····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ····· Nach 25 Jahren Winterschlaf erwachen The The zu neuem Leben ····· EP, Buch und Tour - Ringo Starr feuert aus allen Rohren ····· 40 Jahre Steamhammer – 40 Jahre Rockgeschichte  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Angelo Kelly & Family

The Last Show


Info

Musikrichtung: Celtic Pop

VÖ: 06.12.2022

(Universal)

Gesamtspielzeit: 82:59

Internet:

https://angelokelly.ie/
https://www.promotion-werft.de/
https://www.universal-music.de/

Ob man sie mochte/mag oder nicht, Fakt ist, dass die Kelly Family eine "Einrichtung" ist, die jahrzehntelang mit ihrer Musik viele Menschen gut unterhalten hat, selbst konnte ich sie einst auf einem Marktplatz erleben, als sie eine Gratisvorstellung vor recht wenigen Zuschauern gaben. Seit 1978 waren sie als Familienbetrieb unterwegs, bis man sich nach Auszeiten, durch Todesfälle bedingten Umbesetzungen letztlich auflöste als Band.

Und nun stellen Angelo Kelly & Family ihre letzte Show vor mit der Liveplatte The Last Show. Aufgenommen wurde am 3.September 2022 in Bochum, und so wurde dieses Ereignis letztlich auf Audio und Video festgehalten. Mehrere Ausführungen liegen vor, derer drei, als Standard-CD-Edition mit dreiundzwanzig Songs und einem zwölfseitigen Booklet, als Deluxe-Edition mit CD und DVD und das mit einem sechzehnseitigen Booklet im edlen Digipack. Darüber hinaus steht noch die Limited Premium Edition als hochwertiger Bildband, inklusive CD, DVD und auch Blu-Ray, sowie mit mehr als 130 Fotos von der gesamten "Irish Summer" -Tour 2022 zur Verfügung.

Klar ist, was man erwarten kann hinsichtlich der Songauswahl, traditionelle Klassiker wie "I’ll Tell Me Ma“, "Danny Boy“, "Star of The Country Down“, "Whiskey In The Jar“, "Lord of The Dance“, "Will Ye Go, Lassie, Go“, "Go Tell It On "The Mountain“, "Paddy On The Railwail“, "Wild Rover“. Dazu kommen weitere Songs aus eigener Feder, die gleichzeitig betonen, dass man sich gelöst hat und einen eigenen Stil gefunden hat, der sich sehr stark in der Popmusik wiederfindet, nicht, ohne auch weiterhin keltische Elemente zu integrieren, wie man gleich beim Auftaktsong, "On The Road", bemerken wird, komponiert von Gabriel, Kira und Angelo Kelly. Aber auch "Country Roads" von John Denver hat man interpretiert auf eigene Art und Weise mit individuellen Anstrich, gesungen vom zwölfjährigen Joseph Kelly.

Insofern weiss man, was man erwarten kann, der Sound der Kellys hat sich erneuert und modernisiert, die keltischen Elemente, auch durch die reichliche Verwendung der Traditionals, haben sich etabliert, doch oft fehlt ihnen das gewisse Feuer, dass man von originären Folkbands des keltischen Raums kennt. Denn hier hat man bereits reichlich geschliffen am Rauen der Originale und sie mit Weichspülern und Popanteilen mehr dem breiten Publikumsgeschmack zugänglich gemacht.

Nun, solche Songs wie "Danny Boy" sind es, die sicher nicht ihre Wirkung verfehlen, vor Allem, weil auch hier wieder zu einem der jüngsten Familienmitglieder gegriffen wurde und gemeinsam als Chor der Background entsprechend dramatisch gestaltet wurde. Richtig gut ab geht es mitunter auch, zum Beispiel mit dem druckvollen "Paddy On The Railway". Auffallend ist, dass zwei Songs nicht gespielt wurden, einmal der große Hit von Angelo, "An Angel" und Who'll Come With Me" der Kelly Family. Zum Schluss ist das Publikum gesanglich beteiligt beim nur mit der Akustikgitarre vorgetragenen "I Can't Help Myself", das der Familie 1996 Erfolg bescherte.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 On The Road
2 I’ll Tell Me Ma
3 Stay With Me
4 The Galway Girl
5 Irish Heart
6 Country Roads
7 Danny Boy
8 Liberty
9 Mary Did You Know
10 Star Of The County Down
11 Whiskey In The Jar
12 Singapore To London
13 Regret
14 Lord Of The Dance
15 Don’t Know
16 Will Ye Go, Lassie, Go
17 The Irish Girl/The Widow’s Daughter
18 Let Go
19 Go Tell It On The Mountain
20 Dance
21 Paddy On The Railway
22 Wild Rover
23 I Can’t Help Myself

Besetzung

Angelo Kelly (lead vocals, acoustic guitar, drums, backing vocals)
Kira Kelly (lead vocals, tambourine, backing vocals)
Gabriel Kelly (lead vocals, , keyboards, backing vocals)
Helen Kelly (lead vocals, tambourine, backing vocals)
Emma Kelly (lead vocals, backing vocals)
Joseph Kelly (lead vocals, bodhran, backing vocals)
William Kelly (lead vocals, backing vocals)
Tomas Callister (fiddle)
Calum Stewart (uillean pipes, whistle, flutes)
Adam Rhodes (Irish bouzouki, synths, backing vocals)
Florian Bungardt (drums)
Claus Fischer (bass guitar, backing vocals)
Michi Schwiemann (acoustic guitar, electric guitar, backing vocals)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger