····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

WDR Big Band

Birth Of A Bird


Info

Musikrichtung: Big Band Jazz

VÖ: 18.11.2022

(Jazzline Leopard)

Gesamtspielzeit: 63:29

Internet:

https://www1.wdr.de/orchester-und-chor/bigband/index.html
https://www.jazzline-leopard.de/index.php/de/
https://mosaik-promotion.de/

Celebrating The Music Of Charlie Parker, heisst es im Untertitel dieser aktuellen Veröffentlichung der WDR Big Band. Da bin ich in der Tat gespannt, wie man es vermocht hat, diesen wilden, in der Regel auf kleine Formationen beschränkten, Stil des Bebop und einer seiner wichtigsten Protagonisten, Charlie Parker, in das eher schwerfällige und straffe Korsett einer Big Band zu zwängen. Verantwortlich zu machen ist dafür Michael Abene, von dem alle Arrangements der Titel von Parker stammen. "Embraceable You" wurde nicht von Parker, sondern von George Gershwin komponiert.

Dem Geehrten gemäß werden zunächst zwei Solisten hervorgehoben, da sie das gleiche Instrument spielen, das Altsaxofon, Johan Hörlén und Luigi Grasso, die die meisten Soloparts und Einleitungen der Songs bestreiten. Doch auch Ruud Breuls am Alto (#2), Paul Heller am Tenor (#3, 9), Andy Hunter an der Posaune (#5) Ludwig Nuss, Posaune (#6), Karolina Strassmayer, Altosax (#7) und Jens Neufang mit dem Baritonsaxofon (#9) werden gefeatured als Solisten.

Hörlén und Grasso setzen sogleich im Auftakt zu "Chi-Chi" wesentliche Akzente, in dem sie miteinander verflochten, die Spielweise des mit 35 Jahren verstorbenen Parker sehr gut zur Schau stellen. Und wenn dann die restlichen Bläser der Big Band einsetzen, dann spürt man auch diesen wilden und aufrührerischen Geist des Bebops und eines seiner Schöpfer, denn das Arrangement wirkt so herrlich "schräg", das man mitgerissen wird. Diese Kombination zwischen solistischer Freiheit und straffer sowie eleganter Arrangements der Big Bands bewirkt einen Rausch zwischen Wildheit und Eleganz, und zusammen ergibt das ein wahrhaftig eindrucksvolles Tribut an den Wegbereiter des Be Bop.

Und so bewegt sich die Stimmung zwischen ruhigen und fast schon romantisch klingenden Statements wie "Embraceable You" oder "The Gypsy" mitreissenden Songs wie das zum Schluss gespielte "Segment", das eigentlich über das hinaus geht, was Parker einst spielte. Man hat sich mit der WDR Big Band, auf Grundlage der Stimmung Parker'scher Einspielungen, die Freiheit genommen, diese Stimmung mit individuellem Anstrich weiter zu entwickeln und in ein zeitgenössisches Umfeld zu verfrachten. Aber, das was gelungen ist, und auch die einstige Musik widerspiegelt, ist somit das klare Statement: "BIRD LIVES"!



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Chi-Chi (7:34)
2 Ah-Leu-Cha / Scrapple From The Apple (5:28)
3 Ornithology (6:51)
4 Embraceable You (8:44)
5 My Little Suede Shoes (6:28)
6 Confirmation (7:08)
7 Yardbird Suite (6:24)
8 The Gypsy (8:41)
9 Segment (5:52)

Besetzung

Johan Hörlén (alto sax)
Luigi Grasso (alto sax)
Andy Haderer, Wim Both, Rob Bruynen, Ruud Breuls (trumpets)
Ludwig Nuss, Raphael Klemm, Andy Hunter (trombones)
Mattis Cederberg (bass-trombone)
Stefan Pfeifer-Galilea, Karolina Strassmayer (alto sax)
Olivier Peters, Paul Heller (tenor sax)
Jens Neufang (baritone sax)
Billy Test (piano)
John Goldsby (bass)
Hans Dekker (drums)
Jörg Achim Keller (conductor)
Michael Abene (arranger)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger