····· Thin Lizzy Abschiedskonzert wird wieder veröffentlicht ····· Aus 1 wurden 3 – Lucifer’s Friend Gitarrist Peter Hesslein macht den Night Drive zur Trilogie ····· Der Wiener Prog-Gitarrist Florian Hamela debütiert vorerst digital ····· Fortress under Siege haben die Tore des Labels Rock of Angels Records erfolgreich belagert ····· Uriah Heep canceln Tour-Dates in Skandinavien ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Lebégue, N. – Nivers, G.-G. (Bucher, N.)

Vêspres de la Nativité


Info

Musikrichtung: Barock Orgel

VÖ: 04.11.2022

(CVS / Note 1 / CD / DDD / 2021 / Best. Nr. CVS)

Gesamtspielzeit: 69:21

Eine weihnachtliche Orgelvesper aus der Versailler Schlosskapelle: Mit Orgelwerken von Nicolas Lebègue (1631 bis 1702), gregorianischen Antiphonen sowie Petit Motets von Guillaume-Gabriel Nivers, wie sie von französichen Ordensfrauen im frühen 18. Jahrhundert gesungen wurden – das ergibt eine andächtige Stunde, die von farbiger Orgelmusik im Wechsel mit schlichteren vokalen Einlagen geprägt ist.

Organist Nicolas Bucher hat Werke aus diversen Sammlungen Lebègues ausgewählt, die die Qualitäten der wiederhergestellten barocken Cliquot-Orgel der Kapelle herausstellen: mit festlich brillanten, flötensanften oder auch schnarrenden Klängen. Letztere evozieren den Ton von Schalmaien, der jene pastorale Stimmung verbreitet, die man gemeinhin mit Weihnachten verbindet. Auch im Plenum ist der Eindruck schlank und kammermusikalisch trotz des großen Raumes (von den insgesamt 37 Registern der Orgel hat lediglich eines, ein Bourdon, 16 Fuß).

Die vokalen Akzente setzten Maïlys de Villoutreys und eine Damen-Schola, deren klarer, manchmal ätherischer Ton schön mit den Obertönen der Orgel kontrastiert und vor allem im Hymnus „Christe Redemptor“ und einem Magnificat zu Geltung kommen.



Georg Henkel

Trackliste

Nicolas Lebègue, Orgelwerke; Guillaume-Gabriel Nivers: Antiennes; Tu lumen, tu splendor Patris; Sic praesens testatur; Nos qoque; Prelude "Et exulatvit"; Duo "Quia fecit"

Besetzung

Maïlys de Villoutreys, Sopran

Nicolas Bucher, Orgel

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger